Rezept: Wuchteln mit Vanillesauce

Wuchteln oder Buchteln? Das ist hier die Frage! Doch ganz egal, wie ihr dazu sagt, sie schmecken einfach ausgezeichnet. Deshalb zeigen wir euch in diesem Beitrag, wie ihr sie ganz einfach zu Hause zubereiten könnt.

Psst, heute verraten wir euch ein Geheimrezept! Und zwar für die beste Wuchtel-Füllung, die ihr euch vorstellen könnt. Falls ihr keine Rosinen mögt und eine Nussallergie habt, solltet ihr jedoch weiter nur mit Marmelade füllen. Für alle anderen, ist diese Füllung eine wahre Offenbarung, die ich euch nicht vorenthalten will. Wir zeigen euch heute, wie die Wuchteln eine wahre Wucht werden!

Tipps für die Zubereitung:

Wuchteln werden aus einen Germteig hergestellt und da lautet die Devise: Geduld. Gleich wie beim Brotbacken ist es wichtig, den Teig oft und lange genug rasten zu lassen. Nur so wird das Endergebnis fluffig und super gut! Außerdem sollte der Teig während dem Rasten keiner Zugluft ausgesetzt sein.

Zutaten für ca. 15 Wuchteln

Für den Teig:

  • 500 g Mehl, glatt
  • 75 g Kristallzucker
  • 75 g Butter
  • 20 g Germ
  • 3 Dotter
  • 250 ml Milch
  • Salz
  • Zitronenschale
  • Kardamom
  • Rum

Für die Fülle:

  • 5 EL Marillenmarmelade
  • 5 EL Rosinen
  • 5 EL Walnüsse
  • 1 TL Zimt
  • Rum

Für die Vanillesauce:

  • 500 ml Milch
  • 30 g Vanillepuddingpulver
  • 80 g Zucker (oder ein bisschen weniger - ganz nach Geschmack)
  • Mark einer Vanilleschote
  • 100 ml Rahm
  • Rum

 

Zubereitung:

  1. Mehl in eine Schüssel geben und ein Grübchen machen
  2. Etwas von der Milch erwärmen (lauwarm)
  3. Germ in der lauwarmen Milch auflösen
  4. Die Milch mit der Germ hineingeben und mit Mehl bestauben
  5. Mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 10 Minuten gehen lassen
  6. Butter schmelzen und die restliche Milch und einen Schuss Rum dazugeben - sollte für die weitere Verwendung lauwarm sein
  1. Nach 10 Minuten nachsehen, ob die Milch mit der Germ schon Blasen gebildet hat
  2. Die restlichen Zutaten hinzufügen: Salz, Zucker, Zitronenschale, lauwarmes Milch-Butter-Gemisch, Dotter
  3. Mit einem Löffel die Zutaten vermengen solange es geht
  4. Kardamom hinzufügen
  5. Den Teig mit einem Kochlöffel in der Schüssel abschlagen
  6. Wenn der Teig geschmeidig ist und sich leicht von der Schüssel löst, mit Mehl bestauben, zudecken und nochmal für 30 Minuten an einem warmen Ort ohne Zugluft rasten lassen
  1. Nach 30 Minuten sollte sich der Teig mehr als verdoppelt haben
  2. Den Teig nochmals mit dem Kochlöffel gut abschlagen
  3. Mit Mehl bestauben und nochmal zugedeckt 15 Minuten rasten lassen
  4. Währenddessen kann man schon die Fülle vorbereiten
  5. Dazu Rosinen und Walnüsse klein hacken und mit der Marmelade, dem Zimt und einem Schuss Rum gut vermengen
  1. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche einmal gut durchkneten und in zwei Teile teilen
  2. Den ersten Teil in eine Rolle formen und in ca. 60 g schwere Portionen teilen
  3. Eine Auflaufform gut ausbuttern und etwas zerlassene Butter hineingeben
  4. Die Teigportion ein wenig auszeinander ziehen, einen halben Esslöffel Füllung in die Mitte geben und den Teig gut verschließen
  5. Das Teigbällchen in der zerlassenen Butter in der Form wenden und positionieren
  6. Alle Teigportionen füllen und einschlichten und das alles mit dem zweiten Teig wiederholen
  7. Die Auflaufform zudecken und nochmal 15 Minuten rasten lassen
  8. Währenddessen schon den Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen
  1. Die aufgegangenen Wuchteln mit etwas zerlassener Butter bestreichen
  2. Und für ca. 30 Minuten im Backrohr backen - bis sie schön braun sind
  3. Währenddessen die Vanillesauce vorbereiten
  4. Ca. ein Viertel der Milch auf die Seite geben, den Rest mit Zucker und Vanillemark in einer Kaserolle erhitzen
  5. Das Puddingpulver in die kalte Milch einrühren bis es gut aufgelöst ist
  6. Das Pudding-Milch-Gemisch in die kochende Milch einrühren und weiterrühren bis die Sauce eindickt
  7. Einen Schuss Rum dazugeben und vom Herd nehmen
  1. Die fertigen Wuchteln aus dem Ofen geben, etwas flüssiger Butter darauf verteilen und nochmal in den ausgeschalteten Ofen reinstellen
  2. Den Rahm nicht ganz fest schlagen und in die Vanillesauce unterheben
  3. Die Wuchteln herausgeben, mit der Vanillesauce anrichten und mit Staubzucker bestreuen
  4. Und genießen!

Lasst euch bitte nicht von den 37 Arbeitsschritten verunsichern oder entmutigen! Es sind nur so viele, weil wir wirklich jeden Schritt genau erklärt haben, damit euch die Wuchteln auf jeden Fall gelingen ;) Viel Spaß beim Ausprobieren und lasst sie euch schmecken!

Eure Kristina