MUSIK, KULTUR UND BRAUCHTUM IN SAALFELDEN LEOGANG IM SOMMER

Dienstag, 21.06.2022

MUSIK, KULTUR UND BRAUCHTUM IN SAALFELDEN LEOGANG IM SOMMER

Tradition, Genuss, ALM:KULTUR und hochwertige Urlaubserlebnisse in den Bergen

Die Region Saalfelden Leogang ist bekannt für seine schöne Naturlandschaft. Aber sie ist auch ein besonderer Ort für Kulturinteressierte. In diesem Sommer bietet der kontrastreichste Lebensraum der Alpen ein abwechslungsreiches Musik- und Kulturprogramm. Neben dem berühmten Jazzfestival Saalfelden, findet der Theatersommer Saalfelden Leogang mit einem abwechslungsreichen Programm statt. Das Kunsthaus Nexus präsentiert jede Menge Konzert- und Theaterreihen. Auf eine einzigartige Schatzsuche geht es in das Berginnere des Schaubergwerks Leogang – entweder vor Ort oder virtuell und barrierefrei von zu Hause aus auch digital. Wer reinen Musikgenuss in freier Natur bevorzugt, sollte das Naturkino und die TONspur-Inseln besuchen. Auch die alljährlichen Bräuche kehren zurück in die Region, wie zum Beispiel die Sommersonnenwende und der Bauernherbst. Gäste erwartet in Saalfelden Leogang ein vielfältiger Mix aus Tradition und bäuerlichem Leben. 

 

Jazzfestival Saalfelden vom 18. bis 21. August 2022
Bereits zum 42. Mal kommen Jazz-Fans beim Jazzfestival Saalfelden vom 18. bis 21. August 2022 so richtig auf ihre Kosten. Weltbekannte und nationale Jazz-Musiker wie Isaiah Collier & The Chosen Few, Alba Careta Group, Christoph Cech's Jazz Orchestra Project und weitere erstklassige Musiker sind mit dabei. Die Konzerte finden in der Stadt und in den Bergen statt. Zudem gibt es auch musikalische Wanderungen. Die zwei Hauptbühnen sind: im Congress Saalfelden und im Kunsthaus Nexus, seit dem letzten Jahr gehört zusätzlich auch die Otto-Gruberhalle, eine leerstehende Industriehalle aus den 1950er Jahren zu den Austragungsorten. Besucher können über 70 Konzerte miterleben. Mehr als die Hälfte der Konzerte ist sogar kostenlos.
Wie auch in den letzten Jahren wird die kreative Umgebung der Buchbinderei Fuchs zum Ort musikalischer Begegnungen, an dem sich Musiker an den Original-Handwerksmaschinen zu spontanen Impro Sessions treffen. Zudem bietet die Buchbinderei Fuchs Platz für außergewöhnliche Projekte. Beim 41. Jazzfestival vereinten beispielsweise Artist in Residence Christian Reiner, Bassist Christian Weber und Buchbinder Christian Fuchs improvisierte Jazzmusik mit Handwerkskunst und Drucktechniken in einer gemeinsamen Formation.
Die Naturbühne im Kollingwald wurde 2021 erstmals mit zwei Konzerten bespielt und findet auch in diesem Jahr wieder Platz im Festivalkalender. Inmitten der Natur entfaltet sich eine mystische Atmosphäre aus einzigartiger Jazzmusik gepaart mit der Magie des Waldes.
Bei den beiden kostenfreien Almkonzerten ist eine gemütliche Stimmung garantiert, wenn eine wunderbare Kombination der Berge und des Charmes österreichischer Almhütten aufeinandertrifft. Passend dazu erwartet das Publikum eine einmalige Mischung aus verschiedenen Musikstilen, bei der auch eine Portion Humor nicht fehlen darf. 
Für das Jazzfestival Saalfelden gibt es auch eine App, die „JFS“-App. Sie steht kostenfrei zum Download in den App-Stores von Apple (iOS) und Google (Android) zur Verfügung und informiert über das Line-Up, Spielorte und mögliche Konzertverschiebungen. User können ihren eigenen Timetable und ihre Playlists zusammenstellen und sind immer auf dem neuesten Stand.  

 

Schaubergwerk: virtuell und barrierefrei oder real mit einer Grubenbahn-Fahrt 
Wer mehr über den Bergbau erfahren möchte, der sollte das Schaubergwerk Leogang besuchen. Mit Schlägel und Eisen haben Bergknappen ab dem 15. Jahrhundert hier Silber, Quecksilber, Kobalt, Kupfer, Blei, Nickel und Magnesit abgebaut. Viele einzigartige Stollen sind dadurch entstanden. 1970 wurde der Bergbau dann eingestellt, 1989 erfolgte die Eröffnung für Besucher. Das Schaubergwerk umfasst die Geschichte des Bergbaus, die bis in das 14. Jahrhundert zurückreicht. Mit gut geschulten Guides geht es für die Gäste auf dem Fußweg durch den weitverzweigten Grubenbau. Teils gebückt, teils im Gänsemarsch führt die abenteuerliche Reise durch enge Stollen direkt in die Vergangenheit und gibt einen Einblick in die harte Arbeit der Bergmänner.
Seit letztem Jahr können Gäste das Schaubergwerk sogar barrierefrei und virtuell erleben. Die „Virtuelle 3D-Tour“ ist von Zuhause aus, spontan und rund um die Uhr auf www.schaubergwerk-leogang.com zu sehen. Besucher erhalten Einblick in die 3.000 Jahre alte Geschichte des Leoganger Bergbaus. Die digitale Exkursion ist für alle barrierefrei zugänglich – man benötigt nur ein Smartphone, einen PC oder ein Tablet mit Internetzugang.
Damit wird die Geschichte des Bergbaus im Schaubergwerk im Schwarzleotal noch attraktiver. Für dieses besondere Engagement und den persönlichen Einsatz wurde die Knappschaft Leogang vor Kurzem mit dem Tourismuspreis geehrt. Neben dem interaktiven 3D-Modell gab es einige Umbauarbeiten rund um das Schaubergwerk. Seit 2021 führt eine neue Grubenbahn, die einst Bergbauleute und abgebaute Schätze beförderte, heute die kleinsten Besucher durch einen neuen, künstlich angelegten Stollen.
Den erlebnisreichen Besuch vor Ort im Schaubergwerk lässt man am besten in der gemütlichen Knappenstube ausklingen. Dort genießt man die heimische Küche, entdeckt interessante Grubenkarten und kann das eine oder andere Bergbau-Souvenir mit nach Hause nehmen. Führungen werden von Mai bis Oktober angeboten. Besonders festes Schuhwerk und warme Kleidung sollte man mitbringen. 

 

Naturkino und TONspur-Inseln: Reiner Musikgenuss 365 Tage im Jahr  
Natur erleben, Sinne schärfen und dabei Kultur genießen – das geht am Asitz, dem „Berg der Sinne“, in Leogang. Seit vielen Jahren punktet die Region Saalfelden Leogang mit einem vielfältigen Kultur-Programm im Freien. „Hinsetzen, genießen und dem Alltag entfliehen“, lautet das Motto des einzigartigen Naturkinos mit verschiedenen Panorama-Plateaus. Auf den Plateaus befinden sich gemütliche Liege-Inseln aus Holz und Hängematten. Wanderer erreichen dieses besondere Schauspiel mit der Asitzbahn, der Steinbergbahn, über Leo’s Spielewanderweg oder über den großen Asitz.
Unterwegs auf der Wanderung gelangt man auch zu den fünf TONspur-Inseln. Sie befinden sich zwischen der Bergstation und dem Gipfel Asitz und sind vor allem für Musik-Fans ein wahres Erlebnis, denn dort kann man Live-Mitschnitte der TONspur-Konzerte aus dem Vorjahr anhören. Auf diesen TONspur-Inseln gibt es Holzliegen, die das Naturerlebnis noch intensiver machen. Die Handhabung der Holzliegen ändert sich je nach aktueller Wetterlage: Die Liegen können bei Sonnenschein mittels Rollen aus der überdachten Station herausgezogen werden, bei Regen gibt es eine Überdachung. Ein entsprechendes Soundsystem, optische Details sowie ein gutes Gespür für die Natur waren bei der Errichtung ebenso wichtig. 
Die beliebten TONspur-Konzerte am Asitz finden in diesem Jahr vom 30. Juni bis 18. August statt. An fünf Donnerstagen im Sommer spielen Bands und Musiker unterschiedlicher Genres. Bei gutem Wetter genießt man die Konzerte bei Sonnenuntergang auf einer Outdoor-Bühne am Fuße des Großen Asitz mit einer atemberaubenden Berg-Kulisse. Bei Schlechtwetter wird in das AsitzBräu geladen.

 

ALM:KULTUR: Tradition trifft Moderne 
Eine ganz besondere Veranstaltungsreihe ist die sogenannte ALM:KULTUR. Von Mitte Juli bis Anfang September treffen Wanderer jeden Freitag verschiedene Künstler und Kulturschaffende – auf den Almhütten. Es gibt Konzerte und Workshops aller Art zum Mitmachen. Alles immer unter dem Motto „Tradition trifft Moderne“ an den Terminen 15.07, 22.07., 29.07., 05.08., 12.08., 19.08., 26.08., 02.09. und 09.09.2022. Das Beste daran: Um an den Veranstaltungen teilzunehmen, muss man sich weder anmelden noch etwas bezahlen. Nur die Wanderung auf die Alm ist nötig. Viele Gäste kommen so in den Genuss eines tollen Kulturangebotes – manchmal sogar zufällig. 

 

Theatersommer Saalfelden Leogang  
Theaterproduktionen und Tanzperformances spielen auch in Saalfelden Leogang eine bedeutsame Rolle. 
Vom 8. Juni bis 14. August 2022 findet der Theatersommer Saalfelden Leogang statt und wird vom Kulturverein FREIRAUM Leogang und dem Theater ecce organisiert. Das vielfältige Angebot in diesem Jahr reicht von Workshops, Theaterstücken für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Zirkus- und Tanzperformances bis hin zu Publikumsgesprächen und Konzerten. Zum Beispiel finden im Theaterzelt Leogang Familientheaterstücke unter anderem „Der Drachenberg“ und „Das Lächeln am Fuße der Leiter“ von Henry Miller statt. 

 

Kunsthaus Nexus: jede Menge Konzertreihen, Kino und Theater 
Auch in diesem Jahr hat das Kunsthaus Nexus ein vielseitiges Kulturprogramm auf die Beine gestellt. Seit 2002 gibt es das Kunsthaus Nexus und es ist seitdem ein wichtiger Bestandteil der Pinzgauer Kunst- und Kulturszene. Jede Menge Konzerte, ein Gschnagga-Theater für die Kids, ein Programmkino und zahlreiche Literaturvorträge und Kabaretts stehen hier zur Auswahl. Am 8., 9., und 10. Juni 2022 gibt es zum Beispiel das Jugendtheaterstück „Thinderella“ von Benjamin Blaikner, das für Kinder ab 12 Jahren geeignet ist. Vom 2. April bis 11. Juni 2022 steht die Ausstellung „Verwirklichkeit“ vom deutschen Künstler Till Nowak auf dem Programm. Der Grafikdesigner zeigt Bildwerke und Videoarbeiten. 

 

Bergbau- und Gotikmuseum und Museum Schloss Ritzen: Mineralienschätze und Krippensammlungen 
Ein besonderes Ausflugsziel ist das Bergbau- und Gotikmuseum Leogang. In der Ausstellung erhält man Einblicke in die Blütezeit des Leoganger Bergbaues. Für den berühmten Salzburger Silbertaler wurde das Silbererz abgebaut. Dazu kamen Kupfer, Kobalt, Nickel, Quecksilber und Blei. Im Mineralienkabinett können seltene Mineralienarten bewundert werden. Das Museum beherbergt auch sakrale Kunst, wie unter anderem die „Schöne Madonna“, eine gotische Heiligenfigur aus dem Alpenraum, die bereits 1410 angefertigt wurde.
Besucher erwarten in diesem Jahr zudem zwei Sonderausstellungen im Bergbau- und Gotikmuseum Leogang. Anlässlich des 290-jährigen Jubiläums der Salzburger Protestantenemigration können Besucher die Gedenkausstellung mit der weltweit größten Sammlung an Schraubmedaillen besichtigen. Die Sonderausstellung „Perlen der Gotik – Die Stiftung Vogl-Reitter“ gewährt einen Einblick in 60 ausgestellten gotischen Skulpturen und Tafelbildern in Kombination mit hochkarätigen Leihgaben der Österreichischen Galerie Belvedere Wien, dem Museum der Schönen Künste in Budapest, dem Salzburg Museum und dem Diözesanmuseum Bamberg.
Die Region Saalfelden Leogang ist umgeben von vier edlen Schlössern, wie zum Beispiel das Schloss Ritzen. Es beinhaltet ein Museum, in dem die bedeutendste und größte Krippensammlungen Österreichs sowie heilige Schätze vorzufinden sind. Neben der barocken Kirchenkrippe gibt es auch eine orientalische Großkrippe und die Saalfelder Heimatkrippe des berühmten Krippenbauers Alexander „Xandi“ Schläffer aus Saalfelden. Die Krippenausstellungen, die römischen Fresken, die einen Fund römischer Wandmalerei präsentieren, sowie die Saalfeldner Geschichte sind Dauerausstellungen, die das ganze Jahr über im Museum Schloss Ritzen besucht werden können. 

 

Sommersonnenwende: mystisches Alpen-Schauspiel mit leuchtenden Bergfeuern
In der Region Saalfelden Leogang haben Brauchtümer und Traditionen einen großen Stellenwert. Zum Beispiel zur Sommersonnenwende im Juni. Das Feuer auf den Pinzgauer Bergen soll am 18. Juni 2022 das Sonnenlicht nachbilden und beschwören, um die bösen Geister zu vertreiben. Für Felder und Wiesen wird damit auch ausreichend Wachstum und Fruchtbarkeit gebracht. Am Abend erleuchten dann die Konturen der Leoganger Steinberge sowie des Steinernen Meers, an den Berghängen sieht man beeindruckende Symbole und Formen. 

 

Bauernherbst, Trachtenoutfits und Kreativ-Laden
Der Bauernherbst beginnt Ende August und ist in der Region Saalfelden Leogang die fünfte Jahreszeit. In dieser Zeit stehen gutes Essen, Genuss und die hervorgebrachte saisonale Ernte im Fokus. Im Rahmen des Bauernherbstes hat man die Gelegenheit, das traditionelle bäuerliche Leben bei Handwerksvorführungen, Wanderungen, Kochkursen, Erntedankfesten, Almabtrieben und Brauchtumsveranstaltungen kennenzulernen. 
Wer zu jedem traditionellen Anlass das passende Outfit tragen möchte, der sollte die kleine Trachten-Manufaktur in Saalfelden besuchen. Dort werden Dirndl in Handarbeit von der seit mehr als 30 Jahren tätigen Schneiderin Regina Wienerroither hergestellt. Sie ist auch Erfinderin des Stretch-Dirndls, ein einzigartiges Dirndl aus Stoffen mit Stretch-Anteil, aus Loden, Leinen und aus bedruckter Baumwolle.
Ein kreatives Mitbringsel für die Verwandtschaft zu Hause lässt sich im Kreativ-Laden Leogang schnell und unkompliziert besorgen. Dort gibt es handgemachte Kunstwerke aus Holz. Auch ein wunderschöner Garten kann im Sommer im Rahmen einer Führung besichtigt werden. 

 

„Saalfeldner Holzmusi“: traditionell und mit Holzinstrumente in Form von Fabelwesen und Tieren
Ein besonderes musikalisches Erlebnis ist die „Saalfeldner Holzmusi“, die man bei Brauchtumsfesten und Hochzeiten antrifft. Das Besondere daran: Es wird ausschließlich mit aus Holz gefertigten Instrumenten gespielt, die Fabelwesen und Tiere darstellen. Die Musiker treten zum Beispiel mit Holzinsturmenten in Form von Schlangen oder Drachen auf und sind dabei in Lederkniebundhosen mit hellblauen Stutzen, einer roten Weste und einem schwarzen Hut samt roter und weißer Federn gekleidet. Die Künstler spielen traditionelle Volksmusik und benötigen dafür keine Noten. Nach Gehör und Gefühl wird Musik durch Schlagen, Streichen und Klappern erzeugt. 

 

Reichhaltige Produkte aus Hofläden: der perfekte Stopp für unterwegs 
In der Region Saalfelden Leogang gibt es eine Vielzahl an Bauernhöfen, die ihre Produkte direkt vermarkten. Hier stehen nicht nur hochwertige Urlaubserlebnisse im Vordergrund, sondern auch der Genuss. Neben Eiern, Brot, Käse und Milch gibt es auch Schnäpse und Spirituosen sowie Alpaka- und Schafwollprodukte. Im Saalachtaler Bauernladen und im Dorfladen Leogang findet man zum Beispiel eine große Auswahl an Pinzgauer Schmankerl – unter anderem die Leoganger BIO-Wurst und Fleischprodukte. Der „Gerstbodner Troadladl“, der Hofladen des Ziererhof, ist zudem bekannt für seine Milch- und Getreideprodukte. Und der HPH anno 1905, ein Dorfladen, der aus einem ehemaligen, liebevoll umgestalteten Pferdestall entstanden ist, wurde schon mehrmals für seine hauseigene Butter prämiert. 
Ein weiterer Tipp ist der Stechaubauer-Biohof: In der Gemüsehütte, einem Selbstbedienungsautomaten, in der man via Touchscreen sein frisches Biogemüse wählt und sich anschließend aus dem entsprechenden Fach zieht – und das rund um die Uhr. 
Zum Beispiel lohnt sich auch ein Abstecher in „Stockis Destillerie“ in Leogang. Die Destillerie ist die einzige Brennerei Österreichs mit drei Dipl. Edelbrandsommeliers und einem Brennmeister. Oder man unternimmt einen Ausflug zum bekannten Brennmeister Siegfried Herzog Destillate, der schon mehrmals für seinen Schnaps und Gin ausgezeichnet wurde. All diese Stopps lassen sich wunderbar bei einer E-Bike Genusstour von April bis Oktober einplanen. Die Strecke ist für E-Bike-Profis genauso geeignet wie für Anfänger. 
Einen besonderen Einblick in die Produktion von Wurst- und Fleischwaren geben „Die Schattberger“, drei bäuerliche Familienbetriebe auf dem Saalfeldner Schattberg. Sie haben sich bewusst für eine nachhaltige und klimafreundliche Haltung der Tiere entschieden. Das Fleisch kann direkt vom Bauernhof abgeholt werden. Außerdem kann man sich die Schmankerln nach Hause schicken lassen. Bei einem Besuch auf der Alm oder im Stall erhält man Informationen über die Herstellung regionaler Produkte. Wer mehr über das Thema „regionale Produkte“ erfahren möchte, sollte das „Green Event“ die Regionalitätsmesse im Congress Saalfelden besuchen. Unter dem Titel „Regionale Produkte vor den Vorhang“ bieten heimische Betriebe ihre saisonalen und regionalen Produkte zur Verkostung und zum Verkauf an. 

 

Veranstaltungshöhepunkte im Sommer 2022: 

18.06.2022                        Berge in Flammen und Sonnwendfest am Ritzensee, Saalfelden               
26.06.2022                        Regionalitätsmesse, Congress Saalfelden                                      
30.06. – 18.08.2022           TONspur am Asitz - 5 Donnerstage 
15.07. – 09.09.2022           ALM:KULTUR in Saalfelden Leogang – acht Freitage 
18. – 21.08.2022               42. Jazzfestival Saalfelden