Kontrastreicher Sommerurlaub in Saalfelden Leogang

Donnerstag, 22.04.2021

Kontrastreicher Sommerurlaub in Saalfelden Leogang

Biken, Wandern und Kultur genießen inmitten der Berge

Den Sommerurlaub flexibel mit viel Action, Genuss und Naturerlebnissen kombinieren? Ganz nach dem Motto „So wie ich will!“ Das geht in Saalfelden Leogang – rund 70 Kilometer südwestlich der Stadt Salzburg. In der größten Bike-Region Österreichs wird Nachhaltigkeit und Regionalität groß geschrieben. Inmitten der Natur, umgeben von den Leoganger Steinbergen und dem Steinernen Meer, kann man ein umfangreiches Sport- und Wellness-Angebot entdecken. Hier in den Bergen erlebt man ein atemberaubendes Naturkino oder geht mit dem E-Bike auf Genusstour. Familien können sich auf eine abenteuerliche Reise auf dem „Berg der Sinne“ begeben und das sommerliche Kulturprogramm nutzen – am besten mit der Saalfelden Leogang Card. 365 Tage im Jahr ist sie der ideale Ideengeber für die konstrastreichste Region der Alpen.

 

Flexibel in den Sommerurlaub  –  sichere Gastfreundschaft vor Ort 
Der Sommer 2021 findet unter ganz besonderen Vorzeichen statt. Bedingt durch die Corona-Pandemie wird die Frage nach der Sicherheit zum bestimmenden Thema bei der Urlaubsplanung. Alle Anlagenbetreiber, Hotels, Gastronomie und die Bergbahnen verfügen über ausreichende Sicherheitskonzepte, damit sich Besucher sicher und wohl fühlen. Viele Betriebe haben ihre Stornobedingungen angepasst und wollen somit ihren Gästen mehr Flexiblität bieten. Zudem wurde für die Sommersaison das Testangebot erweitert: Covid-19 Teststationen und auch Testmöglichkeiten in Hotels gibt es nun auch für Urlauber. 
Einem sicheren Sommerurlaub in Saalfelden Leogang steht also nichts im Wege: Alle Hygiene- und Abstandsvorschriften werden selbstverständlich vollumfänglich eingehalten. Der Maßnahmenkatalog umfasst organisierte Wartebereiche, Desinfektionsmaßnahmen, Hinweisbeschilderungen uvm. Die Situation wird laufend evaluiert und die Maßnahmen entsprechend angepasst. Aktuelle Informationen unter: https://www.saalfelden-leogang.com/de/service-info/sicherer-urlaub

 

Grenzenloses Wandern mit Stecken-Sharing, Waldschaukeln und ohne Gepäck
Abschalten vom Alltagsstress und die Natur genießen gehören zu den vielen Gründen, die das Wandern zu einem beliebten Sommersport machen. Unter dem Motto „Einfach wandern“ gibt es in Saalfelden Leogang nicht nur zahlreiche Wanderwege mit einem atemberaubenden Panoramablick auf die Salzburger Bergwelt, sondern auch einige Installationen. Zum Beispiel die hölzernen 360-Grad-Sitzbänke und die schmiedeeisernen Waldschaukeln. Sie bieten eine gute Gelegenheit, während einer Wanderung eine kurze Pause einzulegen. Eine weitere Besonderheit sind die „Stecken-Sharing-Stationen“, an den Startpunkten der Wanderwege. Die naturbelassenen Holzstöcke können auf der Wanderung mitgenommen werden und am Ende der Tour in die dafür vorgesehenen Halterungen wieder zurückgestellt werden. Wanderstöcke gibt es zudem auch bei den Tourismusverbänden zu erwerben.  
Für sportliche Wander-Fans steht eine Vielzahl von hochalpinen Bergrouten und Weitwanderwegen zur Auswahl. Und wer keine Lust hat, seinen schweren Rucksack immer zu tragen, der bucht den praktischen Gepäcktransport „Wandern ohne Gepäck“: Das größere Gepäckstück wird zum nächsten Tourenstopp gebracht, mit einem leichten Tagesrucksack wandert man in den Bergen unbeschwert weiter.

 

Spektakuläres Abenteuer am Fels in den Loferer und Leoganger Steinbergen
Steil nach oben geht es für Kletter-Fans und Alpinisten in der Bergsportregion Steinberge. Dazu gehören die Loferer und Leoganger Steinberge sowie die Steinplatte. Für Anfänger als auch für Kletterexperten stehen mehr als 1.000 Sportkletterrouten zur Verfügung. Zudem gibt es zwei moderne Kletterhallen. Unterwegs auf den gut gepflegten Klettersteigen kann es durchaus sein, dass man den ein oder anderen Kletterprofi trifft. 

 

Eine Region für Biker aller Levels 
Seit 2020 bildet Saalfelden Leogang gemeinsam mit Saalbach Hinterglemm und Fieberbrunn Österreichs größte Bike-Region. Insgesamt stehen sieben Berge, neun Bergbahnen und über 80 Kilometer Lines und Trails für Biker zur Verfügung. Die Bergbahnen bringen Biker schnell und bequem zu den Einstiegspunkten der jeweiligen Lines und Trails. Das umfangreiche Streckenangebot ist für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis bestens geeignet und hält leichte, kurze und schwere Rad-Routen bereit. Guides der Bikeschule Elements Outdoorsports und die Hoteliers der ausgezeichneten Bikehotels helfen ihren Gästen immer gerne bei der Tourplanung.  
Das Trail-Angebot in der Region wird stetig erweitert. Neu hinzugekommen ist der Knappentrail, ein naturbelassender Singletrail, der ausschließlich mit Naturmaterialien errichtet wurde. Die Strecke ist mit spannenden Holzkonstruktionen, den so genannten „North Shore-Elementen“ versehen und bietet viele Spielereien. 
Wer einmal mit dem E-Bike die Gegend erkunden möchte, der ist auch in Saalfelden Leogang bestens aufgehoben, denn E-Bikes jeder Klasse können an zahlreichen Stellen ausgeliehen und auf den Almhütten aufgeladen werden. Ein ganz besonderes Erlebnis ist die E-Bike-Genusstour, die sowohl für E-Bike-Profis als auch für -Anfänger gut geeignet ist. Unterwegs kehrt man bei einem der zahlreichen Genuss-Stopps ein und probiert regionale Spezialitäten. 

 

20 Jahre Epic Bikepark Leogang mit neuen Attraktionen 
Saalfelden Leogang hat für jeden Biker das richtige Angebot. Der Epic Bikepark Leogang ist das Herzstück der Bike-Region und feiert in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag. Im Epic Bikepark Leogang, der zu den renommiertesten in Europa gehört, können Anfänger jeden Alters im sogenannten Riders Playground lernen, wie man sein Bike am Berg am besten über Trails, Steine und Wurzeln lenkt.  
In den letzten beiden Jahren investierte die Region Saalfelden Leogang mehr als eine Million Euro, um das Bike-Angebot erheblich auszubauen. Neu im Bikepark ist eine naturbelassene, technisch anspruchsvolle Downhill-Strecke, genannt „Vali’s Hölle“. Diese Strecke kam bereits bei der Downhill Weltmeisterschaft 2020 zum Einsatz und wurde nach der Downhill Lokalmatadorin Vali Höll benannt. Die Lines Hangman I & II sowie die Hot Shots fired by Go Pro werden umgebaut bzw. verlängert und bieten 2021 noch mehr Fahrspaß.
Außerdem bereichert ein neuer GoPro Bagjump Landingbag den Bikepark. Dieses Luftkissen sorgt für eine noch sicherere Landung nach einem actionreichen Bike-Sprung. Zum epischen Bikegenuss gehört auch ein respektvoller Umgang mit der Natur. Im Bikepark Leogang lautet das Motto deshalb „Keep the Epic Bikepark clean“. Tear-Off Systeme, Abreissfolien, die die oberste, schmutzige Lage von der Sichtscheibe der Brille entfernen, schaden der Umwelt. Da sie leider oft in der Natur landen und nicht im Mülleimer, sind sie aus diesem Grund nicht erlaubt. Als Goodie gibt es dafür aber beim Kauf eines Tickets bei Regenwetter einen Ersatzfilm für ein Roll-off System und einen 10 % Gutschein bei Sport Mitterer für 100% Roll-off Goggles.

 

Erster UCI Mountainbike Doppelweltcup im Cross-Country und Downhill
Seit 2010 finden im Bikepark Leogang Downhill Weltcups statt. Bereits zwei Mal, 2012 und 2020, fanden auch die UCI Mountainbike Weltmeisterschaften in Saalfelden Leogang statt. 2021 veranstaltet der Bikepark ein weiteres Highlight: den ersten UCI Doppel-Weltcup in Österreich. Vom 11. bis 13. Juni 2021 treten die weltbesten Athleten in den Disziplinen Cross-Country und Downhill gegeneinander an. Jede Menge Action, Nervenkitzel und Spannung sind hier vorprogrammiert.

 

Alpines Golfen mit atemberaubenden Bergpanorama am Steinernen Meer
In Saalfelden Leogang gibt es zwei 18-Loch Golfplätze, die diese Sportart zu einem unvergesslichen Erlebnis machen: der Golfclub Urslautal und der Golfclub Gut Brandlhof. Die Spielbahn Urslautal befindet sich zwischen Saalfelden und Maria Alm und besitzt eine 5.000 Quadratmeter Driving Range. Das Areal ist mit natürlichen Elementen ausgestattet – unter anderem mit einem Biotop und einem Bunker. Durch die Golfbahn Brandlhof, schlängelt sich die Saalach, ein Gebirgsfluss, der bis zu sechs Mal überspielt werden muss. Zudem genießt man einen atemberaubenden Blick auf das Steinerne Meer und die Leoganger Steinberge. Unweit der beiden Golfclubs gibt es einige Hotels, die für Golf-Fans ein vielseitiges Wellness-Angebot mit regionaler Kulinarik anbieten. Außerdem können passionierte Golfspieler bei Schlechtwetter das Indoor Golf Performance Center im Hotel Gut Brandlhof nutzen. 

 

Kontrastreiches Abenteuer mit dem Flying Fox XXL
Ein besonderes Erlebnis für die gesamte Familie ist der Flying Fox XXL – eine der längsten und schnellsten Stahlseilrutschen der Welt. Über 1.600 Meter und mit einer Geschwindigkeit von bis zu 130 Kilometer pro Stunde gleitet man scheinbar schwerelos durch die Lüfte. Neben dem unvergesslichen Adrenalinkick, den man während des Abflugs erlebt, gibt es obendrein eine fabelhafte Aussicht auf die Salzburger Bergwelt. Dieses Jahr feiert der Flying Fox XXL sein zehnjähriges Jubiläum mit einer Vielzahl an Gewinnspielen und Sonderaktionen. 

 

Familienurlaub am Asitz – Sinne schärfen und Natur erleben 
Ein beliebtes Ausflugsziel für die gesamte Familie ist der Asitz. Der „Berg der Sinne“ bietet einen einzigartigen Abenteuerparcours. Im Sinne-Erlebnispark an der Mittelstation wird man in eine beeindruckende Welt des Sehens, Hörens, Riechens, Schmeckens und Fühlens entführt. Ein Barfußweg auf dem weichen Almboden sorgt für eine wohltuende Massage der Fußsohlen.  Im Wald wird der Hörsinn geschärft, während zur gleichen Zeit erfrischende Düfte von Alpen- und Wildkräuterpflanzen den Geruchsinn erfreuen. Anschließend gibt es die Möglichkeit, sich auf den Ruheliegen und auf der Schwimmplattform am „Stille Wasser am Asitz“-Areal zu entspannen.

 

Bergpanorama-Kino in der freien Natur und neue TONspur Inseln
„Hinsetzen, genießen und dem Alltag entfliehen“, so lautet das Motto des Naturkinos am Sonnkogel – auf der Bergspitze des Asitz. Es ist ein Panorama-Kino mit Liege-Inseln aus Holz und Plateaus mit Hängematten. Wanderer erreichen dieses besondere Schauspiel mit der Asitzbahn, der Steinbergbahn, über Leo’s Spielewanderweg oder über den großen Asitz. Im Sommer 2020 wurde eine weitere Besonderheit für Musikfreunde fertiggestellt: die neuen TONspuren Inseln. Sie liegen zwischen der Bergstation und dem Gipfel Asitz, entlang des Wanderwegs – und umfassen fünf Stationen, bei denen man Live-Mitschnitte der TONspur-Konzerte aus dem Vorjahr anhören kann. 2020 erhielten die TONspuren Inseln sogar den Österreichischen Kunstsponsoringpreis MAECENAS.  

 

Die unsichtbare Kraft des Waldes spüren – geführte Wanderungen und Waldbaden
Mal mystisch und unheimlich, aber auch kitschig und romantisch – Wälder besitzen eine einzigartige Anziehungskraft. Im Sommer können Gäste im Rahmen eines vielseitigen Erlebnisprogramms die Wälder entdecken. Zum Beispiel beim Waldbaden und bei einer Heilpflanzen-, Fackel- oder sogar Biberwanderung. Für die gesamte Familie gibt es das Angebot „Einatmen. Wald spüren. Ausatmen“: Sieben Übernachtungen, die Saalfelden Leogang Card, zwei Wanderungen inklusive Almjause und einen TEH-Kräuter-Workshop sind darin enthalten. Dazu gibt es als Goodies eine Wanderkarte und Wandersocken. Das Angebot kostet mit Frühstückspension ab 289 Euro, im ****Hotel mit Halbpension ab 598 Euro. 


Vielseitige Wellness- und Kulinarik-Angebote: nachhaltig und regional genießen 
Kontrastreich ist auch das Wohlfühl-Programm in Saalfelden Leogang. Die Region ist für ihre erstklassige Hotellerie bekannt. Die Beherbergungsbetriebe setzen in der Ausstattung auf regionale Naturmaterialien und verwenden ein nachhaltiges Energiekonzept.
Eine besondere „ausZEIT“ nimmt man sich am besten im WaldSPA des Naturhotels Forsthofgut, das seinen Familien-Wellnessbereich in den letzten Monaten ausgebaut hat. Auch das Sporthotel Salzburger Hof glänzt ab diesem Jahr mit einem neuen Infinity Sky-Pool. Die Erholungsfläche des Hotels wurde erweitert – insgesamt stehen nun 1.200 Quadratmeterfläche für ausgiebige Entspannung zur Verfügung. Viel Zeit zum Relaxen und jede Menge Luxus bietet das Bergdorf Priesteregg mit seinen Chalets und dem Priesteregg Bad. Wohlfühlangebote der Extraklasse erhält man im Holzhotel Forsthofalm, im Bio-Hotel Rupertus und im modernen, traditionellen Hotel mama thresl sowie im 4-Sterne-Superior-Hotel Krallerhof.  
Im Thermalpool des Good Life Resorts Riederalm und beim Lifestyle-Konzept „Alpine Holistic“ im Ritzenhof – Hotel & SPA am See bringt man wieder seinen Körper in Schwung. Das Hotel Puradies bietet Wohlfühlangebote der Extraklasse und eine ausgezeichnete Gourmetküche. Auch das Hotel Kirchenwirt punktet mit seiner hervorragenden, abwechslungsreichen Küche: Im traditionellen Hotel treffen saisonale Spezialitäten, vegetarische Alternativen und typisch österreichische Schmankerl aufeinander. Oder man bucht eines der beiden extravaganten Senhoog Chalets und genießt eine luxuriöse Auszeit in den Bergen.
Für viele dieser Hotels ist das Thema Nachhaltigkeit von großer Bedeutung: Aus eigenen Biomasse-Heizwerken, Hackschnitzelwerken oder Kompostieranlagen werden selbst produzierte Energien verwendet. Außerdem können Gäste Elektroautos ausleihen, um die Umgebung zu erkunden. 
Um sich rundum wohlzufühlen, darf in Österreich natürlich das gute, regionale Essen nicht fehlen. Die Region Saalfelden Leogang ist vor allem durch seine verschiedenen Wurst- und Fleischwaren in Bio-Qualität bekannt. Zum Beispiel haben sich drei bäuerliche Familienbetriebe auf dem Saalfeldner Schattberg für eine nachhaltige und klimafreundliche Haltung der Tiere entschieden. Sie tragen den Namen „Die Schattberger“. Das Fleisch kann direkt vom Bauernhof abgeholt werden. Bei einem Almbesuch oder bei einem Blick in den Stall erhält man Informationen über die Herstellung regionaler Produkte. 
Und dann sind da noch die Gault Millau Auszeichnungen: Saalfelden Leogang punktet mit insgesamt 15 Gault Millau Hauben in sieben Restaurants und kann durchaus als Haubendorf bezeichnet werden. 
Auf der Alm- und Berglandschaft wachsen zudem viele nützliche Heilkräuter. Das Heilwissen über die Alpenkräuter zählt mittlerweile zum Immateriellen Kulturerbe der UNESCO und wird bei Workshops und Heilpflanzenwanderungen weitergegeben. Wer sich eine genussreiche Urlaubserinnerung mit nach Hause nehmen möchte, der sollte einen Stopp bei einem der zahlreichen Hofläden einplanen – denn dort gibt es eine große Auswahl an Pinzgauer Schmankerl: Schnaps, Eingelegtes, frisches Obst und Gemüse, Eier, Honig, Milch- und Fleischprodukte.

 

Sommerlicher Kulturgenuss: Internationales Jazzfestival, TONspuren und ALM:KULTUR
Die Region Saalfelden Leogang punktet auch mit einem umfangreichen Kultur-Programm. In diesem Jahr findet in der dritten Augustwoche das internationale Jazzfestival statt. Zum 41. Mal erobern hier weltbekannte und nationale Jazzgrößen sowie absolute Newcomer die Bühnen – mehr als die Hälfte der Konzerte sind für BesucherInnen sogar kostenlos mit einer vorherigen Registrierung. 
Von Juni bis August erklingen die „TONspuren am Asitz“. Insgesamt stehen fünf Konzerte in unterschiedlichen Musikrichtungen zur Auswahl. 
Auch das 2002 errichtete Kunsthaus Nexus ist mittlerweile zu einem beliebten Treffpunkt in der Kunst- und Kulturszene geworden. Das ganze Jahr über organisiert es Ausstellungen, Theater- oder Kabarett-Aufführungen, Vorträge, Lesungen, Workshops und Konzerte. Einer der bedeutendsten und größten Krippensammlungen Österreichs sowie sakrale Schätze beherbergt das Museum Schloss Ritzen in Saalfelden. 
Auf Spurensuche rund um den Bergbau geht man am besten im Schaubergwerk Leogang. Eine alte Bahn, die einst abgebaute Schätze und Bergbauleute beförderte, bietet seit diesem Jahr den kleinsten Besuchern die Möglichkeit, durch einen neuen künstlich angelegten Stollen das Bergwerk näher kennenzulernen. Ein weiterer Tipp ist das Bergbau- und Gotikmuseum Leogang, das von der Blütezeit des Leoganger Bergbaues erzählt und seit 2020 eine eigene Bibliothek besitzt.  

 

Saalfelden Leogang Card – Kontrastreiche Angebote 365 Tage im Jahr 
Urlauber kommen mit der Saalfelden Leogang Card im Sommer voll auf ihre Kosten. Denn zahlreiche Natur-, Sport- und Kulturangebote lassen sich mit dieser Vorteilscard kombinieren: Von Mai bis November kann man zum Beispiel täglich zwei freie Berg- und Talfahrten mit der Asitz- oder Steinbergbahn oder mit den Bergbahnen Saalbach Hinterglemm pro Person nutzen. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, an geführten Wanderungen teilzunehmen. Mit der Saalfelden Leogang Card erhält man auch freien Eintritt in Museen und in die Freizeitanlage Sonnrain, ins Erlebnisschwimmbad Obsmarkt und in die Naturbadeanlage Ritzensee. Die Aktionskarte bekommen Gäste automatisch beim Check-In in den Saalfelden Leogang Card Partnerhotels. Sie ist vom Anreise- bis zum Abreisetag durchgehend gültig.

 

Veranstaltungshöhepunkte im Sommer 2021:

11.06. – 13.06.2021                UCI Mountainbike Doppel-Weltcup
                                             Disziplinen: Cross-Country und Downhill
01.07., 15.07., 29.07., 12.08., 19.08.         TONspuren am Asitz (an fünf Donnerstagen)
16.08. – 22.08.2021                  41. Internationales Jazzfestival Saalfelden 
10.09. –  12.09.2021                 BIKE Festival
 

 


Download:

Saalfelden Leogang_Sommer_2021_All_rev.pdf
Saalfelden Leogang_Sommer_2021_Allgemein_1.pdf