Nachhaltigkeit und sichere Almen

Der korrekte Umgang mit heimischen Tieren und Pflazen am Berg

10 Regeln für den richtigen Umgang mit Weidetieren

 

Beachte folgende 10 Verhaltensregeln für ein friedliches Miteinander zwischen Weidevieh, Mensch und Hunden auf unseren Almen.

  • 1. Kontakt zum Weidevieh vermeiden, Tiere nicht füttern, sicheren Abstand halten! 
  • 2. Ruhig verhalten, Weidevieh nicht erschrecken! 
  • 3. Mutterkühe beschützen ihre Kälber. Begegnung von Mutterkühen und Hunden vermeiden! 
  • 4. Hunde unter Kontrolle halten und an der kurzen Leine führen. Bei einem Angriff ableinen! 
  • 5. Wanderwege auf Almen und Weiden nicht verlassen!
  • 6. Wenn ein Weidevieh den Weg versperrt, mit möglichst großem Abstand umgehen! 
  • 7. Nähert sich das Weidevieh: Ruhig bleiben, nicht den Rücken zukehren, den Tieren ausweichen!
  • 8. Schon bei ersten Anzeichen von Unruhe unter den Tieren Weidefläche zügig verlassen! 
  • 9. Überstieg oder Tor am Weidezaun nutzen und wieder gut schließen. Weide zügig queren! 
  • 10. Begegnen Sie den hier arbeitenden Menschen, der Natur und den Tieren mit Respekt! 

Tipps für eine optimale Vorbereitung und richtiges Verhalten am Berg der Sinne

Deine Packliste:

  • An die Witterung angepasste Bekleidung
  • Festes Schuhwerk
  • Rucksack
  • Aufgeladenes Mobiltelefon im Notfall 140 Alpin Notruf
  • Übersichts-/Wanderkarte
  • Trinkflasche mit Wasser
  • Proviant (Nüsse, Riegel)
  • Kopfbedeckung
  • Wechselbekleidung
  • Sonnenbrille
  • Sonnenschutz LSF 30