NORDISCHE WINTERSPORTARTEN IN SAALFELDEN LEOGANG: NATUR PUR ERLEBEN

Donnerstag, 19.11.2020

NORDISCHE WINTERSPORTARTEN IN SAALFELDEN LEOGANG: NATUR PUR ERLEBEN

Langlauf, Biathlon, Eislaufen oder Winterwandern und Rodeln rund um den Ritzensee

Die Leoganger Steinberge und das Steinerne Meer bieten ein wunderbares Panorama für Wintersportler. Bei den nordischen Wintersportarten ist das Naturerlebnis besonders intensiv, weil man sich in seinem individuellen Tempo durch die verschneite Landschaft bewegt und mehr Zeit zum Genießen hat: das Funkeln des Schnees beim Langlaufen, die Ruhe der winterlichen Wälder beim Winterwandern oder den Glanz des zugefrorenen Sees beim Schlittschuhfahren. Diese Vielfalt an Wintersportarten kann man in Saalfelden Leogang an einem Ort erleben, im Nordic Park am Ritzensee. Von hier aus ist man unterwegs auf den Loipen oder versucht sich auch einmal im Biathlon. Richtig stimmungsvoll ist eine winterliche Wanderung oder man gleitet einfach mit den Schlittschuhen über den See– immer ganz so, wie man gerade möchte. 

 

Fun & Snow Park – noch mehr Spaß und Action für die jungen Langläufer
Steilkurve, Schanzen und ein aufgebauter Slalom Kurs – das sind die neuen Angebote im Fun & Snow Park. Sie sorgen in der kommenden Wintersaison für noch mehr Spaß und Action jenen, die das Langlaufen gerade für sich entdecken. Das ist wichtig, denn die Langlauf-Anfänger können noch keine allzu großen Strecken bewältigen und freuen sich deshalb über kleinere Runden, die richtig viel Abwechslung bieten.  Im Fun & Snow Park finden sie genau das. Die Anlage ist außerdem das Zentrum des Nordic Parks am Ritzensee in Saalfelden. Hier lernt man auf spielerische Weise das Langlaufen auf unterschiedlich großen Hügeln, Schanzen und Kurven oder unternimmt auch mal einen Abstecher in den Tiefschnee.

 

Unterwegs in einer der Top Langlaufdestinationen Österreichs – von entspannt bis 
sportlich oder auch noch spät am Abend 
Saalfelden Leogang ist eine der insgesamt nur vier Top Langlaufdestinationen Österreichs. Kriterien dafür sind vielfältige Strecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und professionell präparierte Loipen mit Schneesicherheit. Dazu kommen langlauffreundliche Beherbergungsbetriebe mit einem entsprechenden Wellness-Angebot, direktem Zugang zu den Loipen und einer abwechslungsreichen Kulinarik. Mit seinen insgesamt 150 Kilometern gespurten Loipen erfüllt Saalfelden Leogang diese Kriterien voll und ganz. 
Die Loipen der Region sind in Länge und Schwierigkeitsgraden so unterschiedlich, dass jeder, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, ob lieber sportlich oder gemütlich unterwegs, ganz schnell die Strecke findet, die ihm am meisten zusagt. Die Loipe rund um den Ritzensee bietet auf ihrer Länge von 4,7 Kilometern ein abwechslungsreiches Gelände und ist bestens für sportliche Langläufer geeignet. Mit ein bisschen Glück trifft man auf dieser sogenannten WM-Loipe österreichische Biathleten wie etwa Simon Eder und Julian Eberhard, die hier ihr Training absolvieren. Auch die Kollingwald Loipe startet im Nordic Park, sie ist 4,9 Kilometer lang und wesentlich einfacher zu laufen. Die kürzeste, nur 1,8 Kilometer lange Loipe am Ritzensee ist täglich bis 22 Uhr geöffnet und kann aufgrund ihrer Flutlichtanlage auch in den Abendstunden genutzt werden.

 


Biathlon-Schnupperkurse für Kinder und Erwachsene
Für alle jene, die in der Loipe noch mehr sportliche Erfahrungen sammeln wollen, werden im Nordic Park Biathlon-Schnupperkurse angeboten. Das Schießen ist eine ideale Abwechslung zur gleichförmigen Bewegung beim Langlaufen. Beim Biathlon-Kurs lernt man neben dem typischen Skating-Stil, worauf man beim Schießen mit dem Lasergewehr achten muss. Auch Kinder können am wöchentlichen HSV-Vereinstraining teilnehmen. Auf Langlaufskiern gelangt man sogar nach Hochfilzen, der Biathlon-Hochburg. 

 

Mit Schlittschuhen über den Ritzensee und auf dem Gugelhupf rodeln
Schlittschuh-Fans können es kaum erwarten bis der Ritzensee so dick genug zugefroren ist, dass er präpariert werden kann und für die Schlittschuhläufer bereit ist. Der See wird dann zu einer herrlichen Natur-Eislauffläche. Bis 22 Uhr ist er am Abend beleuchtet, die Gäste können auch noch spät über den See gleiten und ihre Pirouetten drehen. 
Wer seinen Schlitten dabei hat, findet im Nordic Park auch den passenden Rodelberg – den Gugelhupf.

 

Winterwandern – durch die verschneite Landschaft und zur neuen Waldschaukel
Wandern, das ist auch im Winter möglich. Es ist eine besonders schöne Naturerfahrung. Saalfelden Leogang bietet den Gästen viele geräumte Wege und so kann man mit gutem Schuhwerk wunderbar über mehrere Kilometer durch den Schnee spazieren. Ein lohnendes Ziel ist die neue Waldschaukel im Kollingwald. An der Schaukel führt die 11,8 Kilometer lange Haidrunde vorbei. Wer diese Runde geht, kommt entlang des Ritzensees durch den Kollingwald und erlebt eine zauberhafte Winterlandschaft. Etwas kürzer, aber ebenso reizvoll ist die Lettingrunde mit insgesamt 7,1 Kilometern Länge. 
Wer eine halbe Stunde unterwegs sein möchte, sollte den Weg rund um den Ritzensee probieren.  Hier gibt es übrigens verschiedene neue Installationen und Bänke zum Ausruhen und relaxen. 

 

Das kulinarische Angebot im Nordic Park
Bei so viel Bewegung an der frischen Luft ist auch der eine oder andere Einkehrschwung angesagt. Am See findet man drei Restaurants: Im Restaurant Ritzensee gibt es neben regional-saisonalen Gerichten einen wunderbaren Blick auf den See. Außerdem wärmt man sich auch wunderbar bei einer Tasse Tee und selbstgemachten Kuchen im Klampfererhof auf oder lässt sich von der Alpine Cuisine im Ritzenhof – Hotel und SPA am See verwöhnen.