Non-binding Inquiry

Non-binding Inquiry

Webcam

Livestream Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

more Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn webcams

Double Sam and Brett dominated the podium of 26TRIX

22.06.2013

Das 26TRIX-Podium ist ein rein englischsprachiges in diesem Jahr: Ganz oben durfte sich verdientermaßen der Brite Sam Pilgrim postieren. Er verwies mit einem nahezu perfekten und cleanen Run den Kanadier Brett Rheeder und seinen Landsmann Sam Reynolds auf

In diesem Jahr war nicht nur der 26TRIX-Kurs, sondern auch die Wetterbedingung im Salzburger Land eine echte Herausforderung für Fahrer und Organisatoren. Nachdem die Prä-Qualifikation am Donnerstag noch unter traumhaften Bedingungen über die Bühne ging, mussten sich die Set Rider am Freitag in Geduld üben. Trotz sonnigem Wetter war es auf dem massiven Kurs im Bikepark Leogang am Nachmittag zu windig und damit zu riskant, um die geplante Qualifikation abzuhalten. Diese wurde deswegen auf den heutigen Samstag verschoben. Leider machten jedoch die Wetterkapriolen in Saalfelden Leogang den Athleten erneut einen Strich durch die Rechnung: Starker und anhaltender Regen am Nachmittag verhinderten das Finale, sodass sich Veranstalter und FMB World Tour Verantwortliche dazu entschieden, die Ergebnisse der Qualifikations-Läufe vom Vormittag als finale Wertung heranzuziehen.

Die 30 Finalisten, unter denen auch neun Fahrer aus der Prä-Qualifikation mit an den Start gingen, waren sich der unberechenbaren Wetterlage durchaus bewusst. Konsequenterweise erhöhte das gesamte Fahrerfeld die Risikobereitschaft an den sieben Sprüngen, und zeigte in der Quali unter dem Strich eine Performance, die sehr wohl eines Finales würdig war: Sam Pilgrim, die wohl bekannteste englische Zahnlücke und Sieger von 2010, überzeugte die Judges um Paul Rak und Tibor Simai dabei am meisten. Sein Winning Run begann mit einem gigantischen superman backflip, gefolgt von einem 360 table und einem flip no hander. Die Hip nach dem dritten Sprung erklomm er mit einem 270 und veredelte seinen Run mit einem tailwhip, einem backflip sowie einem wunderschönen flip tuck no hander am riesigen Zielsprung. Allesamt in einer technischen Perfektion, die beeindruckte und ihm folgerichtig den Sieg sowie 8.000 Euro Preisgeld einbrachte.

Red Bull Berg Line Sieger Brett Rheeder aus Kanada, lediglich 3 Punkte hinter Pilgrim, startete mit einem astreinen fronflip. Danach zeigte er einen tailwhip am zweiten Sprung, backflip-barspin, ebenfalls 270 auf die Hip, opposite 270, tailwhip und schließlich einen flip whip ins Ziel.

Der zweite Sam, nachnamentlich Reynolds, durfte am Ende seinem Kumpel Pilgrim auf dem Podium die Hände schütteln. Er verdiente sich seinen 3. Platz mit einem backflip superman, nofoot can nothing, flip no hand, tuck no hand, sowie tailwhip, 360 und zum Abschluss einen massiven backflip no hander.

Mit einem bzw. zwei Punkten weniger auf dem Konto folgten dem Podium–Trio Thomas Genon  (BEL, Platz 4) und Martin Söderström (SWE, Platz 5), beide in bekannt sauberer und variantenreicher Art.

Erwähnenswert ist darüber hinaus Szymon Godzieks spektakuläre cash roll, der äußerst anspruchsvolle Paradetrick des jungen Polen. Diese backflip-Variation sicherte ihm den GoPro Best Trick-Sieg und 1.000 Euro Extrabonus.

Trotz des gestrichenen Finales gab es für die Zuschauer absoluten Mountainbike-Spitzensport zu bewundern. Manchmal spornt ein wenig mehr Druck eben doch zu Höchstleistungen an...

Hier die finalen Ergebnisse des 26TRIX 2013:

NAME


BIB


NAT


AGE


TEAM


SCORE

1. Pilgrim, Sam


4


GBR


23


NS BIKES


88.00

2. Rheeder, Brett


3


CAN


20


TREK


85.00

3. Reynolds, Sam


6


GBR


22


POLYGON


84.00

4. Genon, Thomas


1


BEL


19


CANYON


83.33

5. Söderström, Martin


2


SWE


23


SPECIALIZED


82.00

6. Godziek, Szymon


14


POL


21


DARTMOOR


80.33

7. Granieri, Yannick


7


FRA


26


POLYGON


78.33

8. Henke, Peter


20


GER


20


SCOTT


76.33

9. Leitner, Patrick


21


AUT


25


NS BIKES


70.00

10. Vencl, Jakub


12


CZE


23


ROSE


69.00

11. Barett-Hay, Brayden


38


CAN


21


-


68.33

12. Messere, Anthony


5


CAN


17


MORPHEUS


68.00

13. Reboul, Louis


63


FRA


19


SCOTT


67.00

14. Thelander, Anton


18


SWE


19


CANYON


66.33

15. Alekhin, Pavel


19


RUS


23


MERIDA


65.67

16. Jones, Matt


35


GBR


19


SARACEN BIKES


64.33

17. Bizet, Antoine


8


FRA


20


KONA


64.00

18. Zejda, Tomas


15


CZE


22


DARTMOOR


62.67

19. Chubey, Mitch


13


CAN


24


MORPHEUS


62.00

20. Sjöholm, Linus


10


SWE


22


YT INDUSTRIES


59.67

21. Gustavsson, Teo


64


SWE


19


BULLS


55.00

22. Brown, Daryl


31


GBR


22


IDENTITI BIKES


53.67

23. Kovac, Teodor


22


CZE


18


SPECIALIZED


53.33

24. Baghe, Romain


56


FRA


20


SANTA CRUZ


53.00

25. Genovese, Paul


17


CAN


19


SPECIALIZED


52.67

26. Hofstädter, Simon


60


AUT


21


-


39.33

27. Haberl, Enzo


57


AUT


18


ONOOKA


22.33

28. Storch, Carson


30


USA


20


DIAMONDBACK


17.33

29. Berrecloth, Darren


11


CAN


31


SPECIALIZED


13.00

Zurück zur Übersicht     Zur offiziellen Website     Zur offiziellen Facebook Fanpage