Unverbindlich anfragen

Unverbindlich anfragen

Webcam

Livestream Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

Weitere Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn Webcams

Gegen jedes Wehwehchen ist ein Kraut gewachsen

Endlich – nach ein paar Tagen mit endloser Hitze hat es gestern geregnet! Zeit um sich wieder aktiv zu bewegen, war ja bei über 35 Grad nicht mehr möglich. Also nichts wie raus in den Wald!

Ich mache mich auf den Weg zu meinem Lieblingswald in Leogang. Hier kann man sich wunderbar vom Alltagsstress erholen, denn in diesem Waldstück trifft man keine Menschenseele. Ich atme tief ein und genieße die frisch gewaschene Luft – wie gut das tut!

Mein Waldspaziergang hat jedoch neben dem Erholungsfaktor noch einen anderen Zweck. Mein Kräuterreservoirs zuhause ist leer und hier finde ich alles, was ich brauche.

Gleich zu Anfang des Waldes hat sich der Augentrost angesiedelt. Dieses zarte Pflänzchen hat jede Menge Power und wird, wie der Name schon sagt, vor allem für die Heilung von  Augenentzündungen verwendet, soll aber auch bei Kopf- und Halsschmerzen helfen – na der wird doch gleich eingepackt! Zuhause werden die Blätter dann in der Sonne getrocknet und für einen Tee zerkleinert.

Wenig später sticht mir der Rotklee ins Auge. Dieses Kraut ist ein absoluter „Allrounder“. Er hilft gegen den Hitzewallungen, Schlafstörungen, Hautkrankheiten und Leber- und Gallenbeschwerden. Dabei sammle ich nur die Blüten ein und trockne sie für einen gesunden Tee.

Ein Stückchen weiter bin ich an einem ganz besonderen Platz angelangt, denn hier wächst meine Lieblingsfrucht des Sommers: die Heidelbeere! Gott sei Dank habe ich noch einen leeren Behälter in meinem Rucksack, also fange ich gleich an zu pflücken. Die „Moosbeere“ hat neben dem fabelhaften Geschmack nämlich viele positive Eigenschaften: sie ist das natürliche Anti-Aging Mittel und hilft gegen Falten, außerdem ist sie verdauungsfördernd und wirkt bei Zahnfleischentzündungen. Selbstverständlich muss ich auch gleich welche probieren – mmmhhhh lecker! Am Abend werde ich daraus meine Lieblingsspeise machen, genannt „Moosbeernockn“. Eine einfache Speise aus Mehl, Salz, Milch und natürlich Heidelbeeren. Ein Rezept zum Nachkochen gibt’s hier.

Der Waldspaziergang hat sich also gelohnt: jede Menge frische Luft, gesunde Kräuter und ein selbst gepflücktes Abendessen! MAHLZEIT!!!

Ein Bericht von Daniela Neumayer  / Team der Saalfelden Leogang Touristik