Unverbindlich anfragen

Unverbindlich anfragen

Webcam

Livestream Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

Weitere Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn Webcams

Ein Vogel, ein Flugzeug – nein, ein Mensch!

Menschen sind nicht zum Fliegen gemacht? Absoluter Blödsinn! Wir brauchen vielleicht etwas technische Hilfe, aber dann funktioniert es einwandfrei. Seit 2011 gibt’s in Saalfelden Leogang den Flying Fox XXL, an der Mittelstation des Asitz ist der Start. Das muss man doch mal ausprobieren!

Doch bevor ich rauffahre, muss ich zuerst ins Büro um mich anzumelden, abzumessen und wiegen zulassen. Der Bremsschirm wird nämlich meinem Gewicht angepasst. Normalerweise fragt man Frauen ja nicht nach ihrem Gewicht, aber da sehe ich es ja ein, ist ja nur zu meiner Sicherheit J

Ich bekomme meine Ausrüstung gleich mit und schon geht’s los in die Asitz Kabinenbahn. Von der Kassa hab ich mir einen Infoflyer mitgenommen – hier lese ich die Hardfacts: 140 m hoch, 130 km/h schnell und Flugzeit ca. 1 Minute. Oh Mann, langsam werde ich nervös!!

An der Mittelstation steige ich aus, ich folge den Hinweisschildern und schon stehe ich vor einem unscheinbaren Häuschen. Dahinter versteckt sich der Start des Flying Fox XXL. Von dort aus ist ein Seil gespannt und als ich diesem mit den Augen folge, wird mir ganz Angst und Bang – das Seil geht nämlich über das gesamte Tal bis rüber zum nächsten Berg!

Glücklicherweise ist vor mir noch eine ganze Gruppe dran. Da kann ich mir ja vielleicht noch was abschauen…. Die Mitarbeiter sind sehr freundlich und bei Gott SEHR geduldig – was da alles für Fragen gestellt werden! „Was ist, wenn ich zu schnell bin und davonfliege?“, „Was ist wenn ich Gegenwind hab und mittendrin stehenbleibe?“, „Halten die Karabiner auch?“

Nacheinander werden sie eingehängt und „abgeschossen“ und langsam wird es ernst für mich….
Ich muss in einen sackartigen Anzug schlüpfen, bekomme eine Brille und einen Helm aufgesetzt. Jetzt werde ich in Position gebracht und mit dem Karabiner in das Seil eingehängt. Nun wird der Bremsschirm angebracht  - der Funk geht vom Berg ins Tal: „Daniela, 58 Kilo, Startbereit!“ Das ok kommt von unten – der Mitarbeiter wünscht mir viel Glück und zieht an der Schnur – und ab geht’s!

Vor lauter Angst habe ich beim Start die Augen geschlossen – völlig unbegründet!!! Als ich mich nämlich traue sie zu öffnen, bin ich total begeistert! Ich fliege über die Almkühe hinweg und steige immer höher und höher! Die Geschwindigkeit merkt man gar nicht, man hat eher das Gefühl zu fliegen. Als ich meine Hände austrecke, merke ich, wie ich etwas langsamer werde, hat was von Superman J

Ich genieße meinen Flug in vollen Zügen, das Panorama auf die Steinberge ist atemberaubend.
Langsam kommt das Ziel immer näher und ich ziehe meine Arme wieder zum Körper und meinen Kopf zu den Schultern. Und schon schieße ich durchs Zieltor und werde abgebremst!

Nach dem Flug bin ich noch voller Adrenalin – Wahnsinn, was das für ein Kick ist. Noch stundenlang bringe ich das Grinsen nicht mehr aus meinem Gesicht!! Meine Resümee: Absolut empfehlenswert!!!!

Ein Bericht von Daniela Neumayer / Team der Saalfelden Leogang Touristik