Unverbindlich anfragen

Unverbindlich anfragen

Webcam

Livestream Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

Weitere Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn Webcams

UCI MTB&Trials WM in Saalfelden Leogang

10.09.2012

Zwölf -im wahrsten Sinne- weltmeisterliche und weltmeisterschaftswürdige Eventtage liegen hinter den Organisatoren der Saalfelden Leogang WM GmbH, bestehend aus Stadtgemeinde Saalfelden, Gemeinde Leogang, den Tourismusverbänden Saalfelden und Leogang und den Leoganger Bergbahnen. Die fünf Gesellschafter sind zu einem großen Ganzen zusammengewachsen und die beiden Geschäftsführer Kornel Grundner und Christian Rothart dürfen eine euphorische Bilanz ziehen: „30.000 Zuschauer waren unser ursprüngliches Ziel. Mit über 43.500 Zuschauern haben wir unsere kühnsten Träume übertroffen.

UCI Mountainbike Website


UCI MTB&Trials WM war ein Zuschauermagnet

Besonders die Trial Nights im Saalfeldener Stadtzentrum waren ein Zuschauermagnet und die Cross Country Bewerbe in Saalfelden standen dem Downhillspektaktel in Leogang in Sachen Zuschauerbegeisterung in nichts nach“,
freut sich Rothart.

„Für die WM stand uns ein Budget von 1,4 Millionen Euro zur Verfügung. Wir haben die bereits vorhandene Infrastruktur noch weiter ausbauen können und alle an einem Strang gezogen. Die Einwohner und Grundbesitzer haben uns genauso unterstützt, wie die 600 freiwilligen Helfer, die diesen Event zu einer einzigartigen Sportveranstaltung gemacht haben“, erklärt Grundner.

Christian Rothart ergänzt: „Ein besonderer Dank gilt den Vereinen, Rettung, Bergrettung, Bundesheer, Bauhofmitarbeitern, den Mitarbeitern der Bergbahn und der Feuerwehr.


Kontrastreiche Urlaubsregion Saalfelden Leogang

Auch aus touristischer Sicht ist die Begeisterung über die WM groß, erklärt der Direktor der Saalfelden Leogang Touristik, Stefan Pühringer:

„Wir haben uns als gute Gastgeber und kontrastreiche Urlaubsregion präsentieren können. 85% der Hotels waren schon alleine aufgrund des gewaltigen WM- Trosses mit über 750 Fahrern plus dazugehöriger Betreuer und Trainer aus 47 Nationen ausgebucht. Dass wir auf das richtige Pferd setzen, zeigt eine aktuelle Leserbefragung von Delius Klasing, einem der größten Special Interest Verlage Europas: Schon 18% aller Mountainbikeurlaube in Österreich entfallen auf die Region Saalbach Hinterglemm Leogang. Wir verzeichnen ein Plus von 7 % innerhalb nur eines Jahres.“


Touristische Nachhaltigkeit durch Berichterstattung

Ein wichtiger Aspekt der touristischen Nachhaltigkeit der WM ist auch die Berichterstattung aus der Region:

  • „350 Journalisten
  • aus 50 Nationen waren akkreditiert und haben vor Ort von der WM in Saalfelden und Leogang berichtet.
  • 16 Kameras haben die Bewerbe live übertragen.
  • Über 34 Millionen Zuschauer
  • konnten die ca. 108 stündige Berichterstattung aus Saalfelden Leogang verfolgen.

Nicht nur ORF Sport Plus hat fantastische Herbstbilder aus Leogang und Saalfelden übertragen, auch in Kanada, Norwegen, Eurosport Asien, Polen, Russland, Südafrika, Schweiz und Italien wurden die Rennen live übertragen. In weiteren 17 Nationen von Amerika bis hin nach Australien wird es noch TV Berichte über das Bike – Großereignis in Saalfelden Leogang geben“, erklärt Pühringer.

Nachhaltigkeit der WM Saalfeldens

Bürgermeister Günter Schied...

...setzt vor allem auf die nachhaltige Nutzung des Kurses in der Bürgerau:

„Teile der Cross Country Stecke bleiben erhalten und sollen zu Trainingszwecken für Schüler und Nachwuchs genützt werden. Wir möchten dort einen Technical Park installieren und Schulen die Möglichkeit bieten, in der Bürgerau zu trainieren. Die WM war eine sensationelle, wenn auch sehr aufwendige Veranstaltung, aber ich denke, der Erfolg gibt uns Recht. Das Zuschauerinteresse war enorm, ein herzliches Dankeschön an alle, die mit ihrer Arbeit zum Erfolg beigetragen haben.“

Auch die Athleten zeigten sich von der Stimmung in Saalfelden Leogang begeistert:

  • „Die Stimmung an der Strecke war einfach ein Wahnsinn. Ich hatte das Gefühl, alleine auf der Strecke zu sein, weil so viele meinen Namen gerufen haben. Absolutes Gänsehautfeeling“, erklärt z.B. Lisi Osl
  • und Karl Markt und Markus Pekoll sind sich einig: „Das war die geilste WM, die wir je erlebt haben!“
  • Und WM- Bronzemedaillengewinner Daniel Federspiel spricht vom „Rennen seines Lebens.“

Facts

Facts und Figures im Überblick

  • 43.500 Zuschauer an 7 Medaillenentscheidungstagen
  • 85 % der Hotels in der Region waren ausgebucht
  • 47 Nationen
  • 750 Rider
  • 50 UCI Teams und Aussteller
  • Ca. 34 Millionen TV- Zuschauer
  • 108 stündige Berichterstattung aus Saalfelden Leogang
  • 350 Journalisten aus 50 Nationen vor Ort
  • 600 Freiwillige Helfer
  • Bereits 18 % aller gemachten MTB Urlaube in Österreich entfallen auf die Region Saalbach
  • Hinterglemm Leogang = + 7 % innerhalb eines Jahres (!).
  • Über 3000 Fans auf Facebook 

Weltcup 2013

21. bis 23. September

Eines steht jetzt schon fest: Nach der WM ist vor dem Weltcup. Schon in einem Jahr kehrt der Weltcuptross wieder in die Region zurück, wenn das Weltcupfinale im Downhill in Leogang ausgetragen wird.

Kornel Grundner: „Nächstes Jahr ist der Downhillweltcup bereits fixiert und wird von 21.bis 23. September 2013 stattfinden.“ Alle Bilder und Infos zur WM finden Sie auf www.saalfeldenleogang2012.at.

Nachhaltigkeit der WM Saalfeldens

Bürgermeister Günter Schied...

...setzt vor allem auf die nachhaltige Nutzung des Kurses in der Bürgerau:

„Teile der Cross Country Stecke bleiben erhalten und sollen zu Trainingszwecken für Schüler und Nachwuchs genützt werden. Wir möchten dort einen Technical Park installieren und Schulen die Möglichkeit bieten, in der Bürgerau zu trainieren. Die WM war eine sensationelle, wenn auch sehr aufwendige Veranstaltung, aber ich denke, der Erfolg gibt uns Recht. Das Zuschauerinteresse war enorm, ein herzliches Dankeschön an alle, die mit ihrer Arbeit zum Erfolg beigetragen haben.“

Auch die Athleten zeigten sich von der Stimmung in Saalfelden Leogang begeistert:

  • „Die Stimmung an der Strecke war einfach ein Wahnsinn. Ich hatte das Gefühl, alleine auf der Strecke zu sein, weil so viele meinen Namen gerufen haben. Absolutes Gänsehautfeeling“, erklärt z.B. Lisi Osl
  • und Karl Markt und Markus Pekoll sind sich einig: „Das war die geilste WM, die wir je erlebt haben!“
  • Und WM- Bronzemedaillengewinner Daniel Federspiel spricht vom „Rennen seines Lebens.“

Facts

Facts und Figures im Überblick

  • 43.500 Zuschauer an 7 Medaillenentscheidungstagen
  • 85 % der Hotels in der Region waren ausgebucht
  • 47 Nationen
  • 750 Rider
  • 50 UCI Teams und Aussteller
  • Ca. 34 Millionen TV- Zuschauer
  • 108 stündige Berichterstattung aus Saalfelden Leogang
  • 350 Journalisten aus 50 Nationen vor Ort
  • 600 Freiwillige Helfer
  • Bereits 18 % aller gemachten MTB Urlaube in Österreich entfallen auf die Region Saalbach
  • Hinterglemm Leogang = + 7 % innerhalb eines Jahres (!).
  • Über 3000 Fans auf Facebook 

Weltcup 2013

21. bis 23. September

Eines steht jetzt schon fest: Nach der WM ist vor dem Weltcup. Schon in einem Jahr kehrt der Weltcuptross wieder in die Region zurück, wenn das Weltcupfinale im Downhill in Leogang ausgetragen wird.

Kornel Grundner: „Nächstes Jahr ist der Downhillweltcup bereits fixiert und wird von 21.bis 23. September 2013 stattfinden.“ Alle Bilder und Infos zur WM finden Sie auf www.saalfeldenleogang2012.at.