Unverbindlich anfragen

Unverbindlich anfragen

Webcam

Livestream Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

Weitere Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn Webcams

Zweite Eventwoche in Saalfelden gestartet!

02.09.2012

Profi-Trialbiker Peter Herzog

WM- Trials Zuständiger Peter Herzog

Für die WM- Trials in Saalfelden ist Peter Herzog, lange Zeit selber Profi-Trialbiker, zuständig. „Wir haben versucht, unserer Kreativität beim Bau der Hindernisse freien Lauf zu lassen und von Holz über Beton bis hin zu Eisenbahnschienen alles verbaut, was uns quasi in die Hände gekommen ist“, erklärt der ehemalige Profi aus Leogang.

Unterschieden werden die Trial- Wettkämpfe anhand der Radgrößen

  • „20- Zoll“
  • „26- Zoll“

Die Mischung aus Party, Abendveranstaltung mit verlängerten Einkaufszeiten und freiem Eintritt macht den Reiz der Trials im Zentrum von Saalfelden aus, ist sich Herzog sicher.

Aus österreichischer Sicht kämpfen der Zillertaler Stefan Eberharter bei den 20- Zollern, Kevin Beukes bei den 26- Zollern und Thomas Pechhaker bei den Junioren um Edelmetall.

Olympic Cross Country Teambewerb

am Donnerstag mit Osl, Gehbauer, Mayer und Markt

Der Paukenschlag vor Beginn der Trialnight am Donnerstag ist der Teambewerb Cross Country Olympic in der Bürgerau (ab 17.00 Uhr), wo aus österreichischer Sicht mit:

  • Alexander Gehbauer (Olympia 9.)
  • Lisi Osl
  • Michael Mayr
  • und Karl Markt

...ein wahres Kaliber-Team am Start stehen wird.

Für Osl ist es die erst zweite Teilnahme an einem Teambewerb, dementsprechend fiebert die Tirolerin der ersten Cross Country- Medaillenentscheidung in der Bürgerau entgegen: „Für mich ist es eine Ehre, bei der Heim-WM für das Nationalteam an den Start gehen zu können. Wir sind eine gute Mannschaft: unser Youngster Michael Mayer ist unheimlich sprintstark, Alex Gehbauer ist seit den olympischen Spielen ohnehin ein großer Name, Charly Markt ist seit Jahren eine Bank und ich versuche, den Jungs keine Schande zu machen“, grinst die Kirchbergerin.

In der spektakulären zweiten Eventwoche jagt ein Hightlight das Nächste! Nachdem die erste Veranstaltungswoche in Leogang mit atemberaubendem Sport und sensationellen 16.000 Zuschauern aufwarten konnte, geht es jetzt in Saalfelden in die nächsten sportlichen Highlights. Ab heute bekommen die Rad-Künstler ihren großen Auftritt.

Der 50 Meter lange und in sechs Sektionen unterteilte Trials- WM- Kurs im Stadtkern von Saalfelden sieht mit seinen meterhohen Hindernissen nicht nur unheimlich spektakulär aus, er wird den Athleten alles Können abverlangen: Die Trial-Fahrer müssen ihr sattelloses Bike voll und ganz beherrschen, um alle erdenklichen Hindernisse, von Betonbauten bis hin zu Holz- und Felsenformationen bewältigen zu können.


Balancegefühl, Konzentration, Kraft, Mut und Körperbeherrschung...

...sind wichtig um die Sektion mit möglichst wenig Körperkontakt zum Boden zu bewältigen, denn dieser entscheidet über die Medaillen. Alle Sektionen können in nur wenigen Gehminuten erreicht werden. Somit wird den Zusehern ein nicht alltägliches Sportspektakel geboten. Für viele gelten die Trial- Bewerbe als vielleicht spektakulärste Disziplin der fünf Weltmeisterschaftsentscheidungen.

Profi-Trialbiker Peter Herzog

WM- Trials Zuständiger Peter Herzog

Für die WM- Trials in Saalfelden ist Peter Herzog, lange Zeit selber Profi-Trialbiker, zuständig. „Wir haben versucht, unserer Kreativität beim Bau der Hindernisse freien Lauf zu lassen und von Holz über Beton bis hin zu Eisenbahnschienen alles verbaut, was uns quasi in die Hände gekommen ist“, erklärt der ehemalige Profi aus Leogang.

Unterschieden werden die Trial- Wettkämpfe anhand der Radgrößen

  • „20- Zoll“
  • „26- Zoll“

Die Mischung aus Party, Abendveranstaltung mit verlängerten Einkaufszeiten und freiem Eintritt macht den Reiz der Trials im Zentrum von Saalfelden aus, ist sich Herzog sicher.

Aus österreichischer Sicht kämpfen der Zillertaler Stefan Eberharter bei den 20- Zollern, Kevin Beukes bei den 26- Zollern und Thomas Pechhaker bei den Junioren um Edelmetall.

Olympic Cross Country Teambewerb

am Donnerstag mit Osl, Gehbauer, Mayer und Markt

Der Paukenschlag vor Beginn der Trialnight am Donnerstag ist der Teambewerb Cross Country Olympic in der Bürgerau (ab 17.00 Uhr), wo aus österreichischer Sicht mit:

  • Alexander Gehbauer (Olympia 9.)
  • Lisi Osl
  • Michael Mayr
  • und Karl Markt

...ein wahres Kaliber-Team am Start stehen wird.

Für Osl ist es die erst zweite Teilnahme an einem Teambewerb, dementsprechend fiebert die Tirolerin der ersten Cross Country- Medaillenentscheidung in der Bürgerau entgegen: „Für mich ist es eine Ehre, bei der Heim-WM für das Nationalteam an den Start gehen zu können. Wir sind eine gute Mannschaft: unser Youngster Michael Mayer ist unheimlich sprintstark, Alex Gehbauer ist seit den olympischen Spielen ohnehin ein großer Name, Charly Markt ist seit Jahren eine Bank und ich versuche, den Jungs keine Schande zu machen“, grinst die Kirchbergerin.

  • Freitag, ab 11.00 Uhr, kämpft die Salzburgerin Lisa Mitterbauer im U23- Olympic Cross Country um Medaillen
  • abends folgt dann ein weiteres WM- Highlight zur Prime-Time: Die Medaillenentscheidung der 26- Zoll- Elite Herren, wo mit Kevin Beukes auch ein Österreicher um Edelmetall kämpft.

Den Olympiamedaillengewinnern auf die Stollenräder schauen, kann man dann am Samstag in der Bürgerau. Am Sonntag feiert das Cross Country Elimination Race im Stadtzentrum von Saalfelden seine WM- Premiere. Mit einem aus österreichsicher Sicht heißen Kandidaten auf eine WM- Medaille- dem Imster Daniel Federspiel: „Die letzten Weltcups sind für mich sehr gut gelaufen, es ist alles drin und ich freue mich auf den WM- Einsatz im eigenen Land.“

Zurück zur Übersicht   Bild-Download