Unverbindlich anfragen

Unverbindlich anfragen

Webcam

Livestream Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

Weitere Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn Webcams

Saalfelden Leogang meets Polen, Dänemark und Schweden

08.06.2012

Die Urlaubsregion Saalfelden Leogang verstärkt ihre Marketingaktivitäten in den östlichen und skandinavischen Ländern. Das Hauptaugenmerk liegt dabei vor allem auf die Länder Polen, Dänemark und Schweden.

Schon in den letzten Jahren konnte man bereits beobachten, dass diese Länder immer mehr Einzug in unserer Region halten. Trotz noch zurückhaltender Marketingmaßnahmen registrierte man in Saalfelden Leogang eine besonders starke Steigerung der Gästeankünfte und Nächtigungen. Der kontinuierliche Zuwachs an Gästenächtigungen ist vor allem diesen drei Ländern zu verdanken, denn während die Urlaubernächtigungen aus den traditionellen Herkunftsmärkten stagnieren, verzeichnet man bei den Gästen aus Skandinavien und den osteuropäischen Ländern jährliche Zuwächse im zweistelligen Prozentbereich.

Vor allem die Tatsache, dass Saalfelden Leogang sowohl im Winter, als auch im Sommer attraktive und individuelle Angebote anzubieten hat, sorgt für ein stetig hohes Buchungsplus. Dieses immer stärker werdende Interesse haben sich die Touristiker zu Nutze gemacht und vergangene Woche einen Urlaubs- und Produktworkshop speziell für Reiseveranstalter aus Polen, Schweden und Dänemark durchgeführt. Gemeinsam mit der Salzburger Land Tourismus GmbH und der Österreich Werbung würden Einkäufer und Entscheidungsträger zu einer Studienreise in die Urlaubsregion Saalfelden Leogang eingeladen. Dabei wurden viele touristische Attraktionen und Einrichtungen präsentiert, um die Region von seiner besten Seite zu zeigen: wie etwa das brandneue „Asitzbräu“, das Congress Saalfelden, das „WaldSPA“ im Forsthofgut, der Flying Fox XXL, die Schnapsdestillerie Stockinggut oder der Bikepark Leogang.

Bereits während des Workshops konnte das Team der Saalfelden Leogang Touristik einige Verträge mit den Reiseveranstaltern abschließen. Damit scheint gesichert, dass man sich über weiteren Zuwachs der Nächtigungszahlen aus Polen, Schweden und Dänemark freuen kann.

zurück zur Übersicht