Unverbindlich anfragen

Unverbindlich anfragen

Webcam

Livestream Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

Weitere Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn Webcams

Rot-weiß-rote Equipe erwartet heiße WM-Rennen

21.08.2012

Downhill

Die Downhillstars geben in Leogang Gas
Während die Olympische Disziplin, die Trials sowie das Cross Country Elimination Rennen in Saalfelden ausgetragen werden, gehen im Bikepark Leogang die Downhill und Four Cross Rennen über die Bühne. Anita Molcik geht als frisch gebackene EM-Silbermedaillengewinnerin mit viel Selbstvertrauen in die Four Cross Rennen, die zum Auftakt am 1. September in Leogang stattfinden werden. Im Downhill gilt die 6fache Staatsmeisterin und Vize Europameisterin Petra Bernhard als österreichischer Geheimtipp. Die Steirerin fuhr bisher eine solide Saison, platzierte sich bei fast allen Saisonweltcups in den Top 10 und rangiert derzeit auf Rang 8 in der Gesamtwertung: „Wichtig ist für mich vor allem, dass an diesem Tag X für mich alles stimmt, ich mich fit, gut und stark genug fühle, weil ich weiß, dass ich alles richtig gemacht habe und mich zu 100% vorbereitet habe. Ich konnte den Heimvorteil gut nützen und habe etliche Fahrten auf der WM Strecke durchgeführt, um mit einer großen Sicherheit ins Rennen gehen zu könne. Ich bin stolz, dass wir Leogang den WM- Ort 2012 nennen können und hoffe, dass viele meiner wichtigsten Personen vor Ort sein werden.“

Auch der vierfache Staatsmeister und Bronzemedaillengewinner der EM 2010 Markus Pekoll fiebert der Heim WM, Ende August entgegen: „Es wird ein Fest für den MTB Sport. Ich freue mich schon sehr darauf und bin überzeugt davon, dass unzählige Zuseher kommen werden. Das Streckenprofil in Leogang erfordert totale körperliche Fitness. Der ständige Wechsel zwischen technischen Strecken und in die Pedale treten wird vielen Fahrern sicherlich einiges abverlangen. Am meisten freue ich mich aber auf die Zuschauer, die hoffentlich zahlreich erscheinen werden, um mich und die anderen Fahrer ordentlich anzufeuern. Ich werde mein Bestes versuchen, um am Tag X bereit zu sein. Wer am 2. September zu Hause sitzt, hat definitiv etwas versäumt.“
Moderate Ticketpreise für Jedermann
Eine Auffassung die OK-Leiter Kornel Grundner nur teilen kann: „Wir sind bereit für ganz großen Sport. Angesichte der großen Namen, die wir hier sehen werden und der äußerst moderaten Ticketpreise (10 pro Tagesticket, Kinder bis 15 Jahren bezahlen keinen Eintritt) hoffen wir auf viele Zuschauer.“

Cross Country

Auch der Österreichische Mountainbike- Nachwuchs möchte bei der Heim-WM in Saalfelden Leogang wertvolle Erfahrungen sammeln. Der erst 17jährige Tiroler Max Foidl freut sich auf seine WM Premiere beim Men Juniors Cross Country Rennen am Samstag, 8. September: „Meine bisherige Saison ist einfach traumhaft verlaufen. Es ist meine erste WM Teilnahme und ich werde meinen ersten Auftritt im Nationaltrikot genießen und versuchen, so viele Erfahrungen, wie möglich mit nach Hause zu nehmen.“ Staatsmeisterin Lisa Mitterbauer gilt als österreichische Hoffnung des Cross Country U23 Rennens. Die Salzburgerin wünscht sich vor allem gute Stimmung entlang der Strecke: „Der Cross Country Kurs in der Saalfeldener Bürgerau ist super lässig und für die Zuschauer perfekt einsehbar. Viele meiner Freunde werden beim Rennen dabei sein. Da muss ich ja förmlich über den Kurs fliegen.“ Auch beim Downhill in Leogang wollen die österreichischen Youngsters den Ton angeben. Vor allem David Trummer, der Downhill Junioren Silbermedaillen-Gewinner 2011 in Champery.

Vom 29. August bis zum 9. September werden die beiden Austragungsorte Saalfelden und Leogang im SalzburgerLand zum Epi-Zentrum der Mountainbike-Welt.

Saalfelden Leogang steht in den Startlöchern für das Großereignis des Jahres im SalzburgerLand. 700 Rider, darunter auch die Olympiamedaillengewinner aus London, kämpfen an erstmals 12 WM-Tagen um Edelmetall in fünf Disziplinen.

Mit dabei auch Olympiastarterin Elisabeth Osl (Kirchberg in Tirol), die sich derzeit mit einem weiteren Höhentrainingslager in Livigno auf die Heim- WM vorbereitet: „Nach dem verpatzten Olympiarennen in London möchte ich einiges gutmachen. Die Heim-WM ist etwas ganz besonderes für mich und die Chance auf einen versöhnlichen Saisonabschluss. Die Erwartungen halte ich aber wieder gering. Eins ist dennoch fix: Ich werde voll angreifen und bin wieder extrem motiviert!“ Ebenso motiviert wird der Olympia- Neunte Alexander Gehbauer sein, der es auf dem Cross Country Kurs in der Bürgerau u.a. mit Silbermedaillengewinner Nino Schurter (SUI) zu tun bekommt. Die Schweiz gab am Montag die Teamaufstellung für die WM bekannt.


Cross Country Olympic und Elimination in Saalfelden

Erstmals werden in Saalfelden Leogang auch Medaillen in der Disziplin Cross Country Elimination vergeben. Beim Rennen, das auch als Mountainbikesprint geläufig ist, kämpfen vier Athleten auf dem mit Hindernissen bestückten Parcours im Zentrum von Saalfelden, um den Aufstieg in die nächste Runde. Die Spezialdisziplin des Tirolers Daniel Federspiel: „Ich freue mich, dass ich dabei bin. Der Sprint gehört zu meinen absoluten Stärken. Bei den letzten Weltcups habe ich schon zeigen können, dass ich es drauf habe. Jetzt freue ich mich schon richtig auf die WM und hoffe, dass was Gutes dabei herausschaut.“


Starke österreichische Junioren

Downhill

Die Downhillstars geben in Leogang Gas
Während die Olympische Disziplin, die Trials sowie das Cross Country Elimination Rennen in Saalfelden ausgetragen werden, gehen im Bikepark Leogang die Downhill und Four Cross Rennen über die Bühne. Anita Molcik geht als frisch gebackene EM-Silbermedaillengewinnerin mit viel Selbstvertrauen in die Four Cross Rennen, die zum Auftakt am 1. September in Leogang stattfinden werden. Im Downhill gilt die 6fache Staatsmeisterin und Vize Europameisterin Petra Bernhard als österreichischer Geheimtipp. Die Steirerin fuhr bisher eine solide Saison, platzierte sich bei fast allen Saisonweltcups in den Top 10 und rangiert derzeit auf Rang 8 in der Gesamtwertung: „Wichtig ist für mich vor allem, dass an diesem Tag X für mich alles stimmt, ich mich fit, gut und stark genug fühle, weil ich weiß, dass ich alles richtig gemacht habe und mich zu 100% vorbereitet habe. Ich konnte den Heimvorteil gut nützen und habe etliche Fahrten auf der WM Strecke durchgeführt, um mit einer großen Sicherheit ins Rennen gehen zu könne. Ich bin stolz, dass wir Leogang den WM- Ort 2012 nennen können und hoffe, dass viele meiner wichtigsten Personen vor Ort sein werden.“

Auch der vierfache Staatsmeister und Bronzemedaillengewinner der EM 2010 Markus Pekoll fiebert der Heim WM, Ende August entgegen: „Es wird ein Fest für den MTB Sport. Ich freue mich schon sehr darauf und bin überzeugt davon, dass unzählige Zuseher kommen werden. Das Streckenprofil in Leogang erfordert totale körperliche Fitness. Der ständige Wechsel zwischen technischen Strecken und in die Pedale treten wird vielen Fahrern sicherlich einiges abverlangen. Am meisten freue ich mich aber auf die Zuschauer, die hoffentlich zahlreich erscheinen werden, um mich und die anderen Fahrer ordentlich anzufeuern. Ich werde mein Bestes versuchen, um am Tag X bereit zu sein. Wer am 2. September zu Hause sitzt, hat definitiv etwas versäumt.“
Moderate Ticketpreise für Jedermann
Eine Auffassung die OK-Leiter Kornel Grundner nur teilen kann: „Wir sind bereit für ganz großen Sport. Angesichte der großen Namen, die wir hier sehen werden und der äußerst moderaten Ticketpreise (10 pro Tagesticket, Kinder bis 15 Jahren bezahlen keinen Eintritt) hoffen wir auf viele Zuschauer.“

Cross Country

Auch der Österreichische Mountainbike- Nachwuchs möchte bei der Heim-WM in Saalfelden Leogang wertvolle Erfahrungen sammeln. Der erst 17jährige Tiroler Max Foidl freut sich auf seine WM Premiere beim Men Juniors Cross Country Rennen am Samstag, 8. September: „Meine bisherige Saison ist einfach traumhaft verlaufen. Es ist meine erste WM Teilnahme und ich werde meinen ersten Auftritt im Nationaltrikot genießen und versuchen, so viele Erfahrungen, wie möglich mit nach Hause zu nehmen.“ Staatsmeisterin Lisa Mitterbauer gilt als österreichische Hoffnung des Cross Country U23 Rennens. Die Salzburgerin wünscht sich vor allem gute Stimmung entlang der Strecke: „Der Cross Country Kurs in der Saalfeldener Bürgerau ist super lässig und für die Zuschauer perfekt einsehbar. Viele meiner Freunde werden beim Rennen dabei sein. Da muss ich ja förmlich über den Kurs fliegen.“ Auch beim Downhill in Leogang wollen die österreichischen Youngsters den Ton angeben. Vor allem David Trummer, der Downhill Junioren Silbermedaillen-Gewinner 2011 in Champery.

Tatsächlich setzt man in Saalfelden Leogang darauf, möglich viele Zuschauer zu den Wettkämpfen zu locken, denn gemessen an den sehr familienfreundlichen Preisen sollte die Hürde, sich die Weltmeisterschaft live und vor Ort anzuschauen nicht allzu hoch sein.
Ein kostenloses Shuttleservice bringt die Zuschauer außerdem bequem im Halb-Stunden-Takt zu den verschiedenen WM- Veranstaltungsorten.

Programmübersicht

5 Bewerbe

Downhill, Leogang - Sonntag, 02.09.2012
Four-Cross, Leogang - Samstag, 01.09.2012
Cross Country Olympic, Saalfelden/Bürgerau - Freitag, 07.09.2012 und Samstag, 08.09.2012
Trials (Finale), Saalfelden/Stadtzentrum - Donnerstag, 06.09.2012 und Freitag, 07.09.2012
Cross Country Elimination, Saalfelden/Stadtzentrum - Sonntag, 09.09.2012

Sideevents


„Eröffnungszeremonie“ mit Einmarsch der Nationen am Mittwoch, 29.08.2012 am Rathausplatz Saalfelden
„Ö3-Party“ am Freitag 31.08.2012 um 21.00 Uhr in der Eventhalle Leogang (Einlass ab 16 Jahre)
„Override Afterparty the Second“ am Samstag 01.09.2012 um 21.00 Uhr in der Eventhalle Leogang (Einlass ab 16 Jahre)
„Bike-Vibration feat. Buzz Clubbing“ am Samstag 08.09.2012 um 21.00 Uhr im Congress Saalfelden (Einlass ab 18 Jahre)