Unverbindlich anfragen

Unverbindlich anfragen

Webcam

Livestream Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

Weitere Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn Webcams

Die Lieblingsplätze von Gastgeber-Familie Schmuck des Naturhotel Forsthofgut

LEOGANG/MÜNCHEN, 23. JULI 2015. Die sonnigste Bank in Leogang, eine gemütliche Wanderung zur Alm oder eine ungestörte Skitour - Familie Schmuck vom Naturhotel Forsthofgut verrät den Gästen ihre Lieblingsplätze in Leogang und gibt ganz persönliche Ausflugs- und Kulinarik-Tipps.

Während des wöchentlich wechselnden Aktivprogramms im Hotel sind sie zum Teil sogar persönlich mit dabei und führen durch die Natur des Salzburger Landes. So geht es beispielsweise mit Hotelierspaar Christoph und Christina zur Fütterung in das hoteleigene Wildgehege oder zu einem winterlichen Spaziergang ins Schwarzleotal. Seniorchef Rupert führt sportlich Aktive bei Mountainbike- und Wandertouren durch die Leoganger Bergwelt und Seniorchefin Rosmarie kocht Marmeladen aus den heimischen Früchten.

Im Sommer startet Hotelier Christoph Schmuck den Tag am liebsten mit einer morgendlichen Laufrunde in Richtung Pirzbichl. "Der Blick auf die gegenüberliegenden Leoganger Steinberge fasziniert einfach jedes Mal", beschreibt er. Durch die verschneite Winterlandschaft zieht es Christoph bei einer gemächlichen Skitour zum Hirscherwald, bei der die Besucher mit etwas Glück noch frische Spuren von Reh oder Hirsch im Schnee entdecken.

Für Christina Schmuck geht es nach der Arbeit mit dem Rad oder Mountainbike in die Natur. Ihr Geheimtipp für eine Pause ist die Bank auf dem Weg zur Sinnlehenalm. "Hier hat man in Leogang am längsten Sonne und einen wunderschönen Blick auf die Steinberge und den Ortskern." Frühaufsteher sollten im Winter gleich morgens um 8 Uhr in der Gondel zum Asitz sitzen. "Als ,early bird' einer der ersten auf den bestens präparierten Pisten zu sein, ist etwas ganz Besonderes." Nach vier bis fünf Abfahrten von der Gipfelstation bis ins Tal oder zur Mittelstation, geht es dann dank der direkten Abfahrt zum Hotel pünktlich an das Frühstücksbuffet. "Und wenn es richtig schneit, dann gehe ich mit unserem Hund Ira im romantischen Schwarzleotal spazieren. Der Bach rauscht, die Schneeflocken fallen ganz langsam und man kommt abseits des Skitrubels mal richtig zur Ruhe."

Der Lieblingsplatz von Seniorchefin Rosmarie Schmuck ist im Sommer der Ribisel-Garten des Hotels. "Ich liebe diesen Ort der Stille und freue mich jedes Jahr auf die Johannisbeeren-Ernte." Zusammen mit den Gästen bereitet sie daraus Säfte und Marmeladen zu, die die Gäste am Frühstücksbuffet genießen. Wenn die Beeren noch nicht reif sind, wandert Rosmarie in den frühen Morgenstunden gemütlich zur Lindlalm. Dort gibt es den berühmten "Almwuzel", einen speziellen Kaiserschmarrn, und ein Glas frische Buttermilch von der Sennerin persönlich. Zu den Winterhighlights zählt für sie eine Schneeschuhtour zur Reiteralm.

Sportbegeisterte bekommen von Seniorchef Rupert Schmuck die besten Tipps: "Der wohl schönste Golfplatz in unserer Region ist der Golfplatz Urslautal direkt in Saalfelden, der auf einem Hochplateau gelegen ist und einen tollen Blick auf das Bergpanorama frei gibt", rät er. Für die winterZEIT im Forsthofgut ist die große Skicircus Runde im größten, zusammenhängenden Skigebiet Österreichs "Skicircus Saalbach-Hinterglemm-Leogang" ein Muss.

Das passende Raus aus dem Alltag-Paket für drei Übernachtungen gibt es ab 400 Euro pro Person inklusive Forsthofgut Verwöhnpension im naturZIMMER. Das tägliche Entspannen in Europas erstem waldSPA oder in der 30.000 quadratmetergroßen Gartenanlage am Bio-Badesee ist im Preis enthalten. Ebenfalls inkludiert sind geführte Wanderungen und Biketouren, die Löwen Alpin Card mit beispielsweise täglich einer kostenlosen Bergbahnfahrt, der Verleih von Fahrrädern, E-Bikes und Rucksäcken sowie die Teilnahme am abwechslungsreichen Aktivprogramm des Naturhotels. Buchbar ist die Pauschale bis 30. November 2015.

 

zurück zur Übersicht     zur offiziellen Homepage