Unverbindlich anfragen

Unverbindlich anfragen

Webcam

Livestream Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

Weitere Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn Webcams

Die Gruppe-B Rallyelegenden zum zweiten Mal in Saalfelden Leogang

Am 10. und 11. Juli 2015 wird das kleinstädtische Saalfelden zur Pilgerstätte der Fans des historischen Rallyesports. Das Treffen der Gruppe-B Rallyelegenden, welche in dieser Form zum zweiten Mal in Saalfelden veranstaltet wird, kann mit einer Vielzahl von Prominenz aufwarten.

Auch die Zuseher sollen bei dieser „mobilen Zeitreise" voll auf ihre Kosten kommen: im einzigartigen, überdachten Fahrerlager beim Interspar Saalfelden, welches bereits ab Donnerstag, den 9.Juli um 12 Uhr geöffnet wird, warten eine Fanmeile und diverse Ausstellungen für alle Fans und Besucher - und dies alles bei freiem Eintritt. Der Start der Gruppe-B Rallyelegenden erfolgt am Freitag den 10. Juli um 15:05 Uhr am Rathausplatz Saalfelden, bevor die „Nacht des Donners“ im Fahrtechnikzentrum das Motorsportspektakel eröffnet. Am Samstag startet die erste Wertungsprüfung um 10:50 Uhr. Ab 18:00 Uhr verwandelt sich Saalfelden im Rahmen der Stadt-WP zum Hexenkessel. Umrahmt wird die Veranstaltung von einem umfangreichen Programm, mit Truckracing, einer Dragster- und Supermoto-Show, einer Fanmeile und vielem mehr.

Auf insgesamt 260 Kilometern stehen 18 Wertungsprüfungen, mit ca. 80 Kilometern am Programm, die nicht gezeitet werden. Unter dem Motto „Fahren wie damals“ werden die Piloten mit ihren Raritäten nicht gegen die Uhr antreten, sondern die Boliden so bewegen, wie es damals üblich war: Laut, quer und schnell. Aus diesem Grund legt das Team bei der Auswahl der Teilnehmer größten Wert auf die Echtheit der Autos. Bei der Erst-Veranstaltung waren über 85 zugelassene Fahrzeuge aus acht verschiedenen Nationen am Start. Etwa 25.000 Besucher sorgten für tolle Stimmung. Besonderes Highlight stellt dieses Jahr Kari Makela aus Finnland dar. Bei den Gruppe B-Rallyelegenden wird er mit einem Klassiker unter den James Bond-Wagen am Start sein: Ein Aston Martin – getrimmt auf Rallye, welcher zum ersten Mal den Asphalt spüren wird.

Egal ob Gruppe-2-Wagen, wie etwa der legendäre Ford Escort, oder „Buckel“-Volvo bis hin zum äußerst seltenen Gruppe-B-Boliden wie dem nur drei Mal gebauten Skoda MTX 160 RS reicht die Bandbreite. Auch das berühmte „italienische Wesen“, das über Jahrzehnte den Rallyesport prägte, wird wieder aufflammen. Lancia Delta Integrale, Alfa Sud, Lancia 037, Ferrari 308 GTB und natürlich der legendäre Fiat 131 Abarth werden die Herzen der Motorsport-Tifosi höher schlagen lassen. Zudem sorgen zahlreiche original Werkswagen, wie zum Beispiel der Lancia 037 von Norbert Henglein (Ex-Werkswagen von Attilio Bettega), ein BMW M3, der von niemand geringerem als dem Belgier Patrick Snijers bewegt wurde, oder der letztgebaute Lancia Delta Integrale und natürlich die Exponate der Ausstellung fahr(t)raum, die von Ing. Ernst Piëch selbst bewegt werden, für geschichtsträchtige Momente. Eine ganze Armada aus dem Hause Porsche wird zudem für Gänsehaut sorgen, ehe die Gruppe-B-Boliden und die beiden World Rallye Cars eindrucksvoll ihre martialische Motorleistung zur Schau stellen werden.

Auch Walter Mayer, Audi-Testfahrer in den Jahren 1981 – 1985 zeigt sich voller Vorfreude: „Ich bin das letzte Mal 1985 in so einem Monster gesessen und bin dementsprechend gespannt auf das Auto der Rallyemanufaktur. Es wird sicherlich eine Erinnerung an eine schöne Zeit.“

 

zurück zur Übersicht     zur offiziellen Homepage