Unverbindlich anfragen

Unverbindlich anfragen

Webcam

Livestream Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

Weitere Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn Webcams

„Der zerbrochene Krug“ nach Heinrich von Kleist
5.8., 8.8., 9.8. und 12.8.,15.8., 16.8. jeweils um 20h

Oder: Was macht eigentlich die Schneekönigin im Sommer? Sie trifft sich mit Ruprecht in den Hecken.

 

Nach dem großen Erfolg der „Schneekönigin“ im Circuszelt nahe der Talstation der Asitzbahn in Leogang im Februar 2015, setzt das Theater ecce, die von Ursula Reisenberger mit „Ortszeit“ aufgebaute Tradition der Freilichtaufführungen in Saalfelden Leogang fort. Diesmal auf einer Pawlatschenbühne im Ortszentrum von Leogang (Schulhofplatz). Bei Schlechtwetter finden die Aufführungen in der Mehrzweckhalle der Hauptschule statt. In Kooperation mit dem Kulturverein Freiraum, der Gemeinde Leogang, der Saalfelden Leogang Touristik, den Leoganger Bergbahnen und zahlreichen Partnern und Unterstützern, kommt die Komödie ab 5. August zur Aufführung. Das Lustspiel um die Figur des lüsternen, korrupten, seine Macht und Stellung missbrauchenden Dorfrichters Adam, der gegen sich selbst verhandeln muss sorgt garantiert für ein paar ausgelassene Momente. (5/8/9 und 12/15/16 August, jeweils um 20h)

Lebendiges Volxtheater mit Livemusik und SchauspielerInnen aus Rumänien, der Ukraine, Russland, Polen, Deutschland, Syrien und Österreich – verstärkt durch Mitglieder der LAUBE Theaterwerkstatt und der Blauen Hunde (Theatergruppe der Lebenshilfe Salzburg). Das internationale Ensemble überträgt Kleists Vorlage in eine heutige, multikulturelle, multiethnische Wirklichkeit. Ein geforderter Gerichtsdolmetscher sorgt für das nötige Sprachverständnis der prallen Komödie, die in insgesamt sechs Sprachen gespielt wird. Die Aufführung ist eine Kooperation des Theater ecce mit dem Nationaltheater Radu Stanca aus Sibiu/Hermannstadt/Rumänien.

„Es ist eine Freude zu sehen, wie wunderbar unkompliziert das Arbeiten mit so verschiedenen Sprachen und Nationalitäten funktioniert. Was mich am meisten erstaunt ist, dass es so leicht fällt der Geschichte zu folgen. Da hatte ich wesentlich größere Schwierigkeiten erwartet. Aber offenbar sind korrupte Systeme auf der ganzen Welt ähnlich, ob man nun in Kasachstan, der Ukraine, in Polen, in Syrien oder in Österreich ist. Mit einer kleinen Einschränkung, wir werden hier in Österreich schlimmstenfalls entlassen oder nicht mehr finanziert, aber nicht gleich erschossen, wenn wir uns darüber lustig machen oder zu heftig Kritik üben!“ sagt der Regisseur Reinhold Tritscher und lädt ein zum Mitlachen.

Die Aufführungsserie ist ein weiterer Schritt zum Aufbau eines regelmäßigen professionellen Theaterangebotes in der Region Saalfelden Leogang. Danach übersiedelt die Produktion nach Salzburg in das barocke Heckentheater im Mirabellgarten, wo es bereits im letzten Sommer für begeisterte Presse- und Zuschauerreaktionen sorgte.

Pressestimmen:

Mitreißende Schauspieler und kreative Regiearbeit von Reinhold Tritscher. Ein ausgesprochen vergnüglicher Theaterabend … Stefan Reitbauer, drehpunktkultur

In bis zu 6 Sprachen streitet das Ensemble mit und gegeneinander. Außer auf Deutsch auch auf Arabisch, Polnisch und Russisch, Ukrainisch und Rumänisch. Ein Gerichtsdolmetscher sorgt dafür, dass alles verständlich bleibt. Diese ethnische Vielfalt gibt dem Lustspiel ganz neue Brisanz. Trotz der Vielsprachigkeit erzählt das Theater ecce sehr genau die bekannte Geschichte von Heinrich von Kleist. Ein korrupter Dorfrichter muss einen Fall verhandeln, in dem er selbst der Täter ist. Gerade an diesem Tag aber ist der Gerichtsrat zur Revision, sodass Tricksen und Rechtsbeugung nicht möglich sind. Die Suche der Unterprivilegierten nach Zugang zum Recht. Die Aufführung vom „Zerbrochenen Krug“ durch das Theater ecce gibt dem alten Spiel ganz neue Dringlichkeit. Eva Halus, ORF Salzburg

Ein spielfreudiges Ensemble, Livemusik und ein stimmiges Bühnenbild (Alois Ellmauer), eingebettet in eine faszinierende Naturkulisse, bereiten dem Publikum einen ganz speziellen Theaterabend. Elisabeth Pichler, Dorfzeitung

 

Tickets und Info: www.theater-ecce.com , tickets@theater-ecce.com

Tel: 0664 57 40 703

 Tourismusbüros in Saalfelden und Leogang Tel: 06582 706 60 und Kassa der Leoganger Bergbahnen Tel: 06583  8219

Abendkassa 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn

 

Ensemble „Der zerbrochene Krug“

Adam, Dorfrichter                             Daniel Bucher

Licht, Schreiber                                 Wolfgang Kandler

Walter, Gerichtsrat                           Gerard Es

Gerichtsdolmetscher                        Alexander Lughofer

Frau Marthe Rull                              Fatma Mohamed

Eve, ihre Tochter                               Anna Kuzmenko

Veit Tümpel                                      Salim Chreiki

Ruprecht, sein Sohn                          Jurij Diez

Frau Brigitte u. Erika (Magd)           Jurek Milewski

Gerichtsbüttel                                  Gerhard Fagerer

Johannes Hufnagl

 

Natalia Sarajlic

 

Livemusik:                                         Rupert Bopp

Kostüme:                                           Hilde Böhm

Bühne:                                               Alois Ellmauer

Technische Leitung:                         Manfred Eckinger

Inszenierung:                                    Reinhold Tritscher

 

Förderer: Kultur Stadt Salzburg, Behindertenbeauftragte Stadt Salzburg, Kultur und Soziales Land Salzburg; Leoganger Bergbahnen, Gemeinde Leogang

Sponsoren: ERSTE Salzburger Sparkasse Kulturfonds, dm drogerie markt, TRUMER Privatbrauerei

Partner: Kulturverein Freiraum,  Lebenshilfe Salzburg, LAUBE Sozialpsychiatrische Aktivitäten GmbH, Saalfelden Leogang Touristik

 

zurück zur Übersicht     zur offiziellen Homepage