Unverbindlich anfragen

Unverbindlich anfragen

Webcam

Livestream Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

Weitere Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn Webcams

Der Feuervogel

26.01.2016

Nach dem großen Erfolg der „Schneekönigin" im Februar 2015 findet das winterliche Theaterzelt in Leogang im Februar 2016 eine Fortsetzung. Schauspieler, Akrobaten und Musiker erwecken das russische Volksmärchen für die ganze Familie im Circuszelt Leogang zum Leben.

Theater für die ganze Familie: Nach dem großen Erfolg der „Schneekönigin" im vergangenen Jahr, präsentiert das Theater ecce das erfolgreiche Theaterstück „Der Feuervogel" von Dirk Böttger. Die Inszenierung von Reinhold Tritscher wird zum Auftakt des zwanzigjährigen Jubiläums des Theater ecce im Februar 2016 im beheizten Circuszelt im Steinbergstadion in Leogang aufgeführt. Das unterhaltsame russische Märchen ist für junge Besucherlnnen ab fünf Jahren geeignet.

 

Der Feuervogel im Wirbelsturm

Vom Wirbelsturm zerstört herrscht Schrecken und Verwüstung in der Stadt. Nur ein Apfelbaum im Garten Dimitris trägt noch goldene Früchte. Jede Nacht verschwindet ein Apfel. Jelena, die geliebte Tochter Dimitris ist seit dem Sturm ebenfalls verschwunden. Der junge Iwan verspricht Dimitri zu helfen. Er ertappt den Feuervogel bei seinem täglichen „Diebstahl" und lässt ihn wieder frei. Allerdings muss ihm der Feuervogel versprechen bei der Suche nach Jelena zu helfen. In archaischen Bildern voller Poesie macht sich Iwan auf den Weg, um Jelena zu suchen. Der Feuervogel ist Iwans schützender Begleiter und Leitstern. Er begegnet Spiegelrittern, dem Frostkracher, dem Drachenwärter Tschudo Judo, einem Riesen und dem unsterblichen Katschei...

 

Gut gegen Böse

Schließlich kommt es zum alles entscheidenden Kampf zwischen dem Feuervogel und dem unsterblichen Katschei. Der Feuervogel, der Bote des Lichts besiegt für dieses Mal den Herrscher der Finsternis. Das Gute besiegt wieder einmal das Böse, die Liebe siegt über den Hass. Iwan rettet damit nicht nur die Tochter und sich selbst, sondern die ganze Stadt vor der Zerstörung.

 

Mehr Informationen