Unverbindlich anfragen

Unverbindlich anfragen

Webcam

Livestream Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

Weitere Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn Webcams

Berge in Flammen - Sonnwendfeuer

21.05.2012

Am 23. Juni erleuchten bei der Sommersonnenwende die Lagerfeuer abermals die Bergketten des Steinernen Meeres und der Leoganger Steinberge.

Der alte, lokale Brauch findet jedes Jahr zum astronomischen Sommerbeginn statt und sollte ursprünglich einmal für Wachstum und Fruchtbarkeit auf Wiesen und Feldern sorgen. Bei der Sommersonnenwende scheuen die Saalfeldner und Leoganger keinen Aufwand und „fackeln nicht lange“.

Seefest am Ritzensee
In Saalfelden steckt die Freiwillige Feuerwehr mit Fackeln alljährlich ein riesiges Edelweiß aus, welches ab der Dämmerung bis nach Mitternacht weithin sichtbar ist. Zusammen den hunderten von Bergfeuern auf den Gipfeln und Flanken, ergibt das ein höchst eindrucksvolles Erlebnis.

Am 23. Juni 2012 startet ab 17.00 Uhr der Ausschank und das Konzert der Musikkapelle „De ware Vrienden“ aus Grimberger / Belgien am Ritzensee. Um 19.00 Uhr tritt die heimische Band „Krainerwind“ auf und sorgt für ausgelassene Stimmung. Um 22.00 Uhr kann man das große Feuerwerk über dem Ritzensee bestaunen.

Fest am Berg
In Leogang kann man die Bergfeuer am Besten vom Leoganger Hausberg, dem Asitz, aus betrachten. Die Gondel startet ihre Sonderfahrt ab 17.00 Uhr und fährt durchgehend bis 24.00 Uhr. Von dort besteht die Möglichkeit eine kleine Wanderung (15 – 30 Minuten) auf den Gipfel des „Kleinen Asitz“ (1.870 Hm) zu machen. Beim Gipfelkreuz angekommen, hat man einen uneingeschränkten 360° Rundblick auf unzählige Bergfeuer. Die Kosten für die Berg- und Talfahrt beträgt € 10,— pro Person, Kinder bis 15 Jahre fahren frei.

Fotowettbewerb – Bergfeuer Saalfelden:
Wie in den letzten Jahren suchen die Veranstalter der Bergfeuer von Saalfelden, Leogang und Maria Alm die besten Fotos vom diesjährigen Bergfeuer am Steinernen Meer. Wer kann die atemberaubende Stimmung, die zur Sonnenwende tausende Menschen in ihren Bann zieht, am besten auf einem Bild festhalten? Eine fachkundige Jury wird alle eingereichten Fotos bewerten. Das Siegerbild wird prämiert und im Saalfeldner Stadtblatt veröffentlicht. Die Teilnahme am Fotowettbewerb ist natürlich kostenlos.

Teilnahmebedingungen:
Pro Person kann nur ein Foto eingereicht werden. Auf dem Bild müssen die Bergfeuer am Kamm des Steinernen Meer und das Edelweiß in der sogenannten Schneegrube zu sehen sein. Das Bild ist einmal digital an die E-Mail Adresse bergfeuer@feuerwehr-saalfelden.at zu senden und zusätzlich in Papierform im Format 18 × 13 cm an folgende Adresse zu schicken:

Feuerwehr Saalfelden, Kennwort: „Fotowettbewerb Bergfeuer“, Zeller Bundesstraße 6, 5760 Saalfelden.

Mit der Teilnahme am Fotowettbewerb stimmt der Fotograf zu, dass die Veranstalter das eingereichte Bild uneingeschränkt nutzen und die Nutzungsrechte an Dritte weitergeben dürfen. Einsendeschluss ist der 6. Juli 2011!

zurück zur Übersicht