Unverbindlich anfragen

Unverbindlich anfragen

Webcam

Livestream Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

Weitere Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn Webcams

Antoine Bizet ist der neue White Style Champion

15.02.2014

Mit einem sensationellen Trickspektakel ist die FMB World Tour beim White Style in Saalfelden Leogang in die neue Saison gestartet. Absolut unumstritten konnte der Franzose Antoine Bizet den einzigartigen Contest auf Schnee für sich entscheiden. Den Ausschlag dafür gab wohl sein souverän gelandeter Double Backflip. Überraschender Zweiter wurde der erst 18-jährige Nicholi Rogatkin (USA) vor dem Schweden Anton Thelander. 

 2014 könnte sein Jahr werden, zumindest hat die Saison perfekt für Antoine Bizet begonnen. Der Franzose, der sich bereits einen Namen mit seinem spektakulären doppelten Rückwärtssalto gemacht hat, zeigte eben diesen am heutigen Abend am Leoganger Schanteilift vor mehr als 3.000 begeisterten Fans. Die Jury kam nicht umhin, ihn für seinen blitzsauberen Run mit dem ersten Platz zu belohnen. Bizet eröffnete seinen Lauf am vier Sprünge umfassenden Kurs mit einem Opposite Flatspin x-up, zeigte über den zweiten Sprung einen meisterhaft ausgeführten Frontflip no Hand, gefolgt von einem Flip no Hand vom massiven Step Down, gekrönt von dem bereits erwähnten Double Backflip, den kein anderer Fahrer an diesem Abend aus der Trickschublade ziehen sollte. Der erste Contest-Sieger des Jahres 2014 über seinen Triumph: „Ich bin jetzt schon eine ganze Weile dabei, aber endlich habe ich meinen ersten internationalen Contest-Sieg in meiner Biografie stehen. Ein Wahnsinns-Event auf unerwartet hohem Niveau! Da musste ich für den Sieg ganz schön hart arbeiten!“

Szenekundiges Fachpublikum erwartete bereits einiges von ihm, einen zweiten Platz bei einem seiner ersten 26-Zoll-Contests überhaupt, darauf hätten allerdings die wenigsten gewettet: Nicholi Rogatkin (USA), der einzige Übersee-Fahrer des White Styles 2014, dürfte mit seiner Performance für einigen Wirbel gesorgt haben. Der Junge, der in BMX-Kreisen schon länger als eines der größten Nachwuchstalente überhaupt gilt, bewies in beeindruckender Manier seine Skills auf dem Mountainbike. Sein Run, bestehend aus Flip Tailwhip, double Tailwhip, Tailwhip und der technisch äußerst anspruchsvollen Cashroll am letzten und größten Sprung, hätte bei komplett sauberer Durchführung mit hoher Wahrscheinlichkeit den Titel bedeutet. Einige kleine Unsauberkeiten, welche die meisten Fans nicht einmal bemerkt haben dürften, blieben den Argusaugen der Punkterichter allerdings nicht verborgen. Die Freude über sein erstes Mountainbike-Podium, war Rogatkins Dauergrinsen nach zu urteilen jedoch grenzenlos. Von dem jungen Mann wird man mit Sicherheit noch einiges hören.

Anton Thelander aus Schweden, auch bekannt als „Mister Cleanlander“ vervollständigte das Podium. Seinem Namen alle Ehre machend, punktete er bei den Judges mit gewohnt sauberen Ausführungen seines Flip Barspin, 360 Tailwhip, Truckdriver vom Step Down und einem herzhaften Flip Tailwhip.

Hier die Top-ten-Platzierungen des White Styles 2014:

 

NAME


 


NAT


AGE


TEAM


SCORE

1.  Bizet, Antoine


 


FRA


21


KONA


91.00

2.  Rogatkin, Nicholi


 


USA


18


SPECIALIZED


90.00

3.  Thelander, Anton


 


SWE


19


CANYON


89.00

4.  Pasamonte, Xavier


 


ESP


23


SCOTT


81.00

5.  Gani, Mehdi


 


FRA


25


-


79.00

6.  Henke, Peter


 


GER


20


CANYON


74.33

7.  Scholze, Nico


 


GER


19


DARTMOOR BIKES


73.33

8.  Lemoine, Tomas


 


FRA


17


SANTA CRUZ


72.00

9.  Vencl, Jakub


 


CZE


24


ROSE


70.67

10. Testa, Torquato


 


ITA


19


BEDDO BIKES


35.00

 

Beim White Style 2014 passte diesmal einfach alles: „Bei nahezu perfekten Bedingungen für die Fahrer und einer Bombenstimmung durfte ich heute einen der besten White Styles seit seiner Premiere vor acht Jahren miterleben. Natürlich ist es auch immer wieder spannend, hier in Saalfelden Leogang neue Gesichter wie Nicholi Rogatkin zu entdecken, der wahrscheinlich bald in die Weltelite der Freerider vorstoßen wird. Was Antoine Bizet gezeigt hat, verdient aber natürlich ohne Frage den Sieg“, kommentierte Kornel Grundner, Veranstalter des White Styles.

Zurück zur Übersicht     Zur Facebook Fanpage