Unverbindlich anfragen

Unverbindlich anfragen

Webcam

Livestream Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

Weitere Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn Webcams

WMRA Grand Prix - IAAF Permit
5. Asitzgipfelberglauf 2013 & 2. MTB Hillclimb

am 15. September 2013

Infos

Nennung:
Anmeldung Asitzgipfelberglauf

Anmeldung Mountainbike-Hillclimb

Infos unter: karin.rainer@saalfelden-leogang.at oder laufsport@sc-leogang.info

Nachmeldung: am Veranstaltungstag bis spätestens 1 Stunde vor dem Start

Nenngebühren: bis 11.09.13 12:00 € 20,00 / Nachnennungen € 30,00

Startnummernausgabe: Turnsaal Hauptschule Leogang, Sonntag 15.9.13 - 7:00 bis 9:00 Uhr

•    Start: Hauptschule Leogang, 5771 Leogang 17, (788m), 10:00 Uhr für alle Klassen
•    Ziel: Großer Asitz (1.914m)
•    Berglauf Streckenlänge: 8 km / 1.126 Hm
•    Bike Streckenlänge: 12km / 1.126 Hm
•    Kleidertransport: Abgabe bis 9:30 Uhr, Parkplatz Hauptschule
•    Labestation: Forststraße Pauling Alm (nach ca. 4km/650Hm) und Bergstation-Kabinenbahn
•    Siegerehrung: ca. 14:00 Uhr, Alte Schmiede

Laufstrecke

Ein Berglauf und Hillclimb der den Athleten alles abverlangen wird, einzigartig in seiner Streckenführung, ultra schwere Steigungen bis 32%, erklimmt man auf einsamen Wald - und Bergpfaden unseren Skiberg, - unvermittelt erfolgt der Wechsel von der Einsamkeit der Natur in die moderne Welt, den Anlagen des Skigebietes der Leoganger Bergbahnen.
Die Bergläufer stellen sich dieses Jahr der Herausforderung zur Bezwingung des Großen Asitz bereits zum 5. Mal.
Ein beinharter Kampf eines jeden Athleten gegen den Berg und nicht zuletzt gegen sich selbst. Auf 8 Kilometer und sage und schreibe 1100 Höhenmetern mit maximalen Steigungen von 32% geht es hier wirklich ans „Eingemachte“.

 

 

Bikestrecke

Auch die Mountainbiker werden hier keinesfalls zu kurz kommen, betreten diese doch ein Neuland was die äußerst selektive und Kräftezerrende Strecke betrifft. Auf zirka 12 Kilometer, die 1126 Höhenmeter, gleich wie bei den Läufern sind auch hier an die 16% Steigung zu bewältigen - alles andere als ein leichtes Unterfangen!
Speziell der Schlussanstieg hat es in sich, Kondition und Fahrtechnik sind hier gefragt!

Für die Mountainbiker gilt Helmpflicht!

Der Mountainbike Hillclimb zählt auch zur PINZGAU TROPHY 2013.

 

Preisgeld

Es gibt Preisgelder in der Internationalen Wertung und in der Österreichischen Wertung.

Internationale Wertung:

Männer            Damen  
Platz
EUR   Platz EUR
1 € 600,00   1 € 600,00
2 € 400,00   2 € 400,00
3 € 250,00   3 € 250,00
4 € 200,00   4 € 150,00
5 € 150,00   5 € 100,00
6 € 125,00   6 € 50,00
7 € 100,00      
8 € 75,00      
9 € 50,00      
10 € 35,00      

 

Nationale Wertung:

Männer            Damen
Platz
EUR            Platz EUR
1 € 100,00   1 € 100,00
2 € 75,00   2 € 75,00
3 € 50,00   3 € 50,00
4 € 35,00      
5 € 20,00      

Klassen

Klasseneinteilung Lauf

Junior/innen WU 20 + Mu 20
1994 – 1997 + jünger
Hauptklasse
WH + MH 1979 – 1993
Altersklasse 1
W 35 + M 35
1974 – 1978
Altersklasse 2a
W 40 + M 40 1969 – 1973
Altersklasse 2b W 45 + M 45 1964 – 1968
Altersklasse 3a
W 50 + M 50 1959 – 1963
Altersklasse 3b W 55 + M 55 1954 – 1958
Altersklasse 4a W 60 + M 60 1949 – 1953
Altersklasse 4b
W 65 + M 65
1944 – 1948
Altersklasse 5a W 70 + M 70 1939 – 1943
Altersklasse 5b M 75 1934 – 1938
Altersklasse 6a (bei Bedarf) M 80 1929 – 1933
Altersklasse 6b (bei Bedarf) M 85 1924 – 1928

 

Klasseneinteilung Bike

Herren
 
Unter M 30 1984 und jünger
M 30 – 40 1974 – 1983
M 40 – 50 1964 – 1973
M 50 – 60    1954 – 1963
Über M 60 1953 und älter
   
Damen  
Unter D 30 1984 und jünger
D 30 – 50 1964 – 1983
Über D 50 1963 und älter

Fairness im Sport

Medizinische Kontrollen, von nach dem Zufallsprinzip gelosten Sportlern, werden beim Asitzgipfelberglauf laut geltendem österreichischen Anti-Doping-Comiteereglement durchgeführt. Der Ort, der Dopingkontrolle wird bei der Veranstaltung bekannt gegeben.

Ein Nichterscheinen zur Kontrolle oder eine Verweigerung kann wie ein positives Testergebnis sanktioniert werden, d.h. der Teilnehmer wird nicht in die Wertung aufgenommen.

Alles zum Thema Antidoping: www.nada.at

Haftung

Das Organisationskomitee übernimmt keine Haftung für Unfälle jeglicher Art. Jede(r) Läufer(in) nimmt auf eigene Verantwortung teil. Durch Bezahlung des Nenngeldes werden die Teilnahmebedingungen automatisch akzeptiert. Außerdem ist dem Läufer bewusst, dass das Rennen über öffentliche Straßen verläuft auf denen auch öffentlicher Verkehr stattfindet und welche auch nicht für das Rennen gesperrt werden.

Weiters ist sich der Teilnehmer mit Bezahlung des Nenngeldes bewusst, dass er auf privaten Wegen unterwegs ist, auf welchen das Fahren mit dem Mountainbike nur für das Rennen Asitz Hillclimb erlaubt ist. Er rechnet mit anderen Wegbenützern, Traktoren, Wanderern und Weidevieh und wird sein Fahrverhalten entsprechend anpassen.

Für eine ausreichende Unfall- bzw. Diebstahlversicherung hat jeder Teilnehmer selbst zu sorgen! Mit der Abgabe der Nennung und Bezahlung des Nenngeldes nimmt der Veranstalter den aufrechten Bestand einer solchen Versicherung als gegeben an. Für eventuelle Unfälle bzw. Diebstähle wird daher keine Haftung übernommen.

Das offizielle Grand Prix Rennen wird nach den Statuten der International Association of Athletics Federations (IAAF) ausgetragen.
 
Der Lauf wird nach den derzeit gültigen Bestimmungen des Österreichischen Laufverbandes (ÖLV) durchgeführt. Das Verlassen der markierten Strecke ist verboten und führt zur Disqualifikation.

Die Veranstaltung wird bei jeder Witterung durchgeführt. Zeitverschiebungen und Streckenveränderungen vorbehalten.

Partner

Folder

Infos zur Veranstaltung

Allgemeine Informationen

Nennung: Berglauf und Bike Online
Nachmeldung: am Veranstaltungstag bis spätestens 1 Stunde vor dem Start
Nenngebühren: bis 21.09.12 12:00 € 20,00 / Nachnennungen € 30,00
Startnummernausgabe: Turnsaal Hauptschule Leogang Sonntag 23.9.12 - 7:00 bis 9:00 Uhr

  • Start: Dorfstraße (788m) 10:00 Uhr für alle Klassen
  • Ziel: Großer Asitz (1.914m)
  • Berglauf Streckenlänge: 8km / 1.126 Hm
  • Bike Streckenlänge: 10km / 1.126 Hm
  • Kleidertransport: Abgabe bis 9:30 Uhr, Parkplatz Hauptschule
  • Labestation: Forststraße Pauling Alm (nach ca. 4km/650Hm und Bergstation-Kabinenbahn
  • Siegerehrung: ca. 14:00 Uhr, Alte Schmiede

Mehr Details dazu

Bereits zum fünften Mal wurde der Leoganger Hausberg Asitz zum Schauplatz des Gipfelberglaufes.

Als erstmals einziger Berglauf in Österreich mit WMRA- (World Mountain Running Association) und IAAF Status (International Association of Athletics Federations) genoss die Veranstaltung international ein hohes Ansehen.
Dazu wurde zum zweiten Mal der Mountain Bike Hillclimb ausgetragen, in dem 1126 Höhenmeter und 12 km bezwungen werden müssten.  

Organisiert wurde der Asitzgipfelberglauf vom Laufclub Leogang, der Saalfelden Leogang Touristik und dem Team von Max2 rund um Andreas Tomaselli.


Video 2013


2. Video 2013



Pressemeldungen

Triple „E“ für den Asitz-Gipfelberglauf und spannendes Battle zwischen Biker und Läufer in Saalfelden Leogang

16.09.2013

Einen unglaublichen Einstand in die Berglauf-GP-Serie feierten die Organisatoren des 5. Asitz-Gipfelberglaufs mit einer Triple E-Bewertung. Wobei „E“...

mehr Details

BREAKING NEWS: 5. Asitzgipfelberglauf 2013 & 2. MTB Hillclimb

12.09.2013

Jonathan Wyatt, die neuseeländische Berglauflegende schlechthin und die diesjährige Berglauf Langdistanz-World-Trophy Titelträgerin Antonella Confort...

mehr Details

Berglaufweltmeister Petro Mamo und Valentina Belotti starten beim 5. Asitzberglauf am 15.9.13 in Leogang

13.08.2013

Beim heuer erstmals von der IAAF zum Berglauf-GP aufgewerteten Asitz-Gipfelberglauf in Leogang werden auch der amtierende Berglaufweltmeister Petro M...

mehr Details


Impressionen Asitzgipfelberglauf 2013

Impressionen Asitzgipfelberglauf 2013 - Athletenpräsentation & Pasta Party

Rückblick

3. Asitzberglauf 2011

am Sonntag dem 25. September

Streckenlänge 8 km/ 1.126 Höhenmeter Ein Berglauf und Hillclimb der den Athleten alles abverlangen wird, einzigartig in seiner Streckenführung, ultra...

mehr Details

2. Asitzberglauf 2010

„Berg der Tiroler“

Als Berg der Tiroler stellte sich am Sonntag dem 6. Juni der 2. Asitzgipfel Berglauf dar. Bei Kaiserwetter stellten sich über 200 Starter der Herausfo...

mehr Details

4. Asitzgipfelberglauf 2012

23. September 2012 – Österreichischer Berglaufcup und MTB Hillclimb – Bewerb zur Pinzgau Trophy

Veranstalltungsdatum des 4. Asitzberlaufs 2012:  Sonntag, 23. September 2012; Thema: Wer ist schneller, Bergläufer oder Mountainbiker? Keine lei...

mehr Details

Altersklassen

Herren / Damen

  • unter 20 Jahre männlich / weiblich
  • 20 - 40 Jahre männlich / weiblich
  • 41 - 50 Jahre männlich / weiblich
  • 51 - 60 Jahre männlich / weiblich
  • über 60 Jahre männlich

Die Strecke

Streckenlänge

8 km/ 1.126 Höhenmeter

Ein Berglauf und Hillclimb der den Athleten alles abverlangen wird, einzigartig in seiner Streckenführung, ultra schwere Steigungen bis 35%, erklimmt man auf einsamen Wald - und Bergpfaden unseren Skiberg, - unvermittelt erfolgt der Wechsel von der Einsamkeit der Natur in die moderne Welt, - den Anlagen des Skigebietes der Leoganger Bergbahnen.

Die Bergläufer stellen sich der Herausforderung zur Bezwingung des Großen Asitz
bereits zum 4. Mal.

Ein beinharter Kampf eines jeden Athleten gegen den Berg und nicht zuletzt gegen sich selbst. Auf 8 Kilometer und sage und schreibe 1100 Höhenmetern mit maximalen Steigungen von 32% geht es hier wirklich ans „Eingemachte“.

Auch die Mountainbiker werden hier keinesfalls zu kurz kommen, betreten diese doch ein Neuland was die äußerst selektive und Kräftezerrende Strecke betrifft. Auf zirka 10 Kilometer, die Höhenmeter sind dieselben wie deren der Läufer wird hier auch an die 16% Steigung zu bewältigen sein, - alles andere als ein leichtes unterfangen!

Speziell der Schlussanstieg hat es in sich, Kondition und Fahrtechnik ist hier gefragt!

Zusätzliche Besonderheiten

Das stolzeste Wahrzeichen des heiligen Leonhard stellt in Leogang bis heute die mächtige Kette dar, die sich um die ganze Kirche spannt. Das seltene Motiv der Kettenumspannung findet sich nur bei Leonhardikirchen, und als einzige Leonhardikirche in der Erzdiözese Salzburg ist nur die unsere mit einer Eisenkette umschlossen.

Als zusätzliche Sehenswürdigkeit unseres Gotteshauses bietet sich das Gemälde „Maria in Erwartung“ (Fraubild um 1700), das vor über 50 Jahren aus Leogang verschwunden ist und 1984 vom Ulmer Brotmuseum zurückgekauft werden konnte.

Vierter Sakralbau in Leogang

Die gegenwärtige Pfarrkirche ist mindestens schon der vierte Sakralbau, der an dieser Stelle in Leogang steht. Man nimmt an, dass dem 1323 erstmals bezeugten Gotteshaus aus Stein ein solches aus Holz vorangegangen ist. 

Der ursprüngliche Patron der Kirche...

...war der heilige Ägydius, seit 1477 scheint jedoch nur mehr der heilige Leonhard, der „bayerische Hergott“, als einziger Kirchenpatron auf.

Tarifübersich